Die Knappen dürfen nach langer Durststrecke mal wieder einen Dreier mit ihren Fans feiern
Die Knappen dürfen nach langer Durststrecke mal wieder einen Dreier mit ihren Fans feiern
Bundesliga

S04 beendet Sieglos-Serie von sechs Spielen

Gelsenkirchen - Schalke gewann nach sechs sieglosen Spielen in Folge erstmals seit knapp zwei Monaten, am 7. März gab es ein 3:1 gegen Hoffenheim. Die Topdaten zum Spiel FC Schalke 04 gegen VfB Stuttgart.

    Die Stuttgarter schossen erstmals im Jahr 2015 zwei Auswärtstore in einem Spiel.

    Schalke hatte am Ende mehr zuzusetzen und gewann deshalb verdient (20:15 Torschüsse). Joker Kevin-Prince Boateng war die entscheidende Figur, er bereitete das 2:2 und war entscheidend am 3:2 beteiligt.

    Klaas-Jan Huntelaar traf nach 1196 erfolglosen Minuten wieder, schnürte dann sogar einen Doppelpack – zum 14. Mal in der Bundesliga war er mindestens zwei Mal in einem Spiel erfolgreich.

    Huntelaar gab sechs Torschüsse ab, zusammen mit Filip Kostic war dies der Bestwert im Spiel.

    Martin Harnik erzielte sein 50. Bundesliga-Tor (49 für den VfB und eines für Werder Bremen).

    Daniel Ginczek bereitete fünf Torschüsse vor, das war der Bestwert im Spiel. Er legte auch beide VfB-Tore auf, gab damit erstmals im VfB-Trikot Torvorlagen.

    Auch die Joker May Meyer und Julian Draxler brachten Schwung ins Schalker Spiel – Meyer gewann alle Zweikämpfe und Draxler 82 Prozent seiner Duelle.

    Der VfB spielte zuletzt nicht wie ein Absteiger, die Schwaben erzielten ihre letzten 13 Tore alle aus dem Spiel heraus.

    Schalke hatte bis zum Spiel gegen den VfB in der Rückrunde nur ein Stürmertor erzielt – gegen die Schwaben waren es in Person von Klaas-Jan Huntelaar dann gleich zwei.