Köln - Köln sammelte den elften Punkt dieser Saison und hat damit satte fünf Zähler mehr auf dem Konto als vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Ingolstadt ließ erstmals in der Bundesliga auswärts Punkte liegen, nach zuvor drei Auswärtssiegen gab es nun ein Remis. Die Topdaten zum Spiel 1. FC Köln - FC Ingolstadt.

  • Köln blieb im 14. Heimspiel in Folge ungeschlagen (fünf Siege, neun Remis), für den FC ist das die beste derartige Serie seit 27 Jahren – damals blieb man unter Christoph Daum sogar 20 Heimspiele in Folge ungeschlagen.

  • Ingolstadt hat nun elf Punkte auf dem Konto, mehr für einen Aufsteiger nach sieben Spieltagen waren es in den letzten sechs Jahren nur 2012 für Eintracht Franfurt (16).

  • Als erster Spieler ligaweit erzielte Anthony Modeste sein drittes Kopfballtor dieser Saison. Auch drei Treffer zum 1:0 sind Ligaspitze.

  • Marcel Risse schlug erstmals für Köln eine Flanke zu einem Tor.

  • Sein letztes und zuvor einziges Tor in der Bundesliga hatte Marvin Matip noch für Köln erzielt - im März 2006 bei einem 3:4 gegen Nürnberg, neuneinhalb Jahre her! Nur vier Spieler hatten längere Pausen zwischen zwei Bundesliga-Toren.

  • Zum ersten Mal in der Bundesliga ging Ingolstadt nicht mit einem 0:0 in die Kabinen.

  • Köln versuchte es verstärkt über die Flügel, schlug doppelt so viele Flanken (14) wie der Gast aus Ingolstadt (sieben).

  • Pascal Groß schlug erstmals nach dem Aufstieg einen ruhenden Ball, der zu einem Tor führte – letzte Saison in Liga 2 war ihm das 21-mal gelungen, am häufigsten von allen Spielern.