Werder gewann nur eines der letzten zehn Gastspiele in Mönchengladbach, ansonsten gab es zwei Remis und sieben Niederlagen. Die Top-Daten zum Spiel Borussia Mönchengladbach - SV Werder Bremen.

  • Mönchengladbach gewann drei der letzten vier Pflichtspiele und bleibt auf Champions-League-Kurs.

  • Werder bleibt bei 14 Punkten stehen – nie hatte Bremen nach 16 Spieltagen eine so schlechte Bilanz.

  • Beide Teams kamen auf neun Torschüsse, Gladbach brachte sechs davon aufs Tor – zwei Mal parierte Raphael Wolf.

  • Max Kruse war nach sieben Bundesliga-Spielen und über zehn Stunden ohne Treffer wieder erfolgreich, erzielte zum vierten Mal in dieser Saison das 1:0. Es war zudem das 2700. Tor der Borussia in der Bundesliga.

  • Zlatko Junuzovic erzielte auch sein drittes Saisontor mit einem direkten Freistoß, zum achten Mal führte einer seiner ruhenden Bälle zu einem Tor – Ligaspitze.

  • Oscar Wendt war erstmals 2014 an einem Tor beteiligt, er erzielte mit dem zweiten Torschuss der Borussen im Spiel den zweiten Treffer.

  • Luca Caldirola flog in seinem 40. Bundesliga-Spiel erstmals vom Platz, war mit nur 20 Prozent gewonnenen Duellen auch zweikampfschwächster Spieler der Partie.

  • Christoph Kramer erzielte erstmals in einem Spiel der Bundesliga oder der 2. Bundesliga ein Kopfballtor, seine acht Punktspieltreffer zuvor in beiden Ligen markierte er stets per Fuß.

  • Nach fast 15 Monaten und 32 Bundesliga-Spielen ohne Torerfolg traf Branimir Hrgota wieder.