SCP-Stürmer Kachunga verwertet seinen einzigen Torschuss direkt zu einem Treffer
SCP-Stürmer Kachunga verwertet seinen einzigen Torschuss direkt zu einem Treffer
Bundesliga

Kachunga besticht durch Effektivität

Effektivität pur: Paderborns Elias Kachunga erzielte mit seinem einzigen Torschuss im Spiel das zwischenzeitliche 1:1 und ist damit der erste Bundesligatorschütze der Vereingsgeschichte. Die Topdaten zum Spiel.

    Der SC Paderborn, der 53. unterschiedliche Bundesliga-Club, holte gleich bei seiner Premiere einen Punkt - in der Aufstiegssaison in der 2. Bundesliga gab es zum Start noch zwei Niederlagen.

    Der 1. FSV Mainz 05 hat seit 2005 nicht mehr das erste Ligaspiel einer neuen Saison verloren.

    Ja-Cheol Koo trat in seinem 83. Bundesliga-Spiel erstmals zum Elfmeter an und verwandelte in der Nachspielzeit zum 2:2-Endstand.

    Shinji Okazaki erzielte sein 26. Bundesliga-Tor und stellte dadurch den japanischen Bundesliga-Rekord von Yasuhiko Okudera ein. Okudera traf ebenfalls 26 Mal für Köln und Bremen.

    Uwe Hünemeier und Elias Kachunga hatten zwar schon früher Bundesliga-Spiele bestritten, erzielten gegen Mainz aber jeweils ihr erstes Bundesliga-Tor. 

    Kein Spieler auf dem Platz gab mehr Torschüsse ab als Innenverteidiger Hünemeier (vier).

    Mainz’ Neuzugang Filip Djuricic war an keinem Torschuss beteiligt.

    Mainz kassierte in den letzten drei Pflichtspielen zehn Gegentore.

    Im 18er-Kader des SC Paderborn standen ausschließlich Spieler mit einem deutschen Pass. Ohne Ausländer in der Startelf spielte in der Bundesliga zuletzt der FC St. Pauli im Mai 2011.