Bundesliga

Werder steht auf Rückstand

Paderborn - Schon zum achten Mal in dieser Saison punktete Werder nach einem Rückstand, das ist Ligaspitze. Die Topdaten zum Spiel SC Paderborn gegen SV Werder Bremen.

    Paderborn gab erstmals in der Bundesliga nach einer Zwei-Tore-Führung Punkte ab.

    Der SCP schoss erstmals in einem Bundesliga-Spiel zwei Tore vor der Pause. In der Rückrunde waren es die ersten Paderborner Tore in einer ersten Hälfte.

    Paderborn hatte 14 Ecken – neuer Vereinsrekord in der Bundesliga und zugleich eingestellter ligaweiter Saisonrekord.

    Moritz Stoppelkamp traf erstmals in der Bundesliga per Kopf, bereitete außerdem das 1:0 vor.

    Er spielte erstmals seit sieben Wochen und war der laufstärkste Spieler (12,2 Kilometer).

    Izet Hajrovic traf erstmals in der Bundesliga, war mit seinem zehnten Torschuss erfolgreich.

    Die Bremer Tore bereiteten die Verteidiger Sebastian Prödl und Assani Lukimya vor.

    Michael Heinloth sah die erste Gelb-Rote Karte in der Bundesliga-Geschichte des SCP (zuvor zwei Mal glatt Rot für Paderborn).

    Beim Bremer Anschlusstor führte zum 16. Mal in dieser Saison eine von Zlatko Junuzovic ausgeführte Standardsituation zu einem Tor (in diesem Fall war es ein Freistoß) – Ligaspitze.