Paderborn - Schon zum achten Mal in dieser Saison punktete Werder nach einem Rückstand, das ist Ligaspitze. Die Topdaten zum Spiel SC Paderborn gegen SV Werder Bremen.

  • Paderborn gab erstmals in der Bundesliga nach einer Zwei-Tore-Führung Punkte ab.

  • Der SCP schoss erstmals in einem Bundesliga-Spiel zwei Tore vor der Pause. In der Rückrunde waren es die ersten Paderborner Tore in einer ersten Hälfte.

  • Paderborn hatte 14 Ecken – neuer Vereinsrekord in der Bundesliga und zugleich eingestellter ligaweiter Saisonrekord.

  • Moritz Stoppelkamp traf erstmals in der Bundesliga per Kopf, bereitete außerdem das 1:0 vor.

  • Er spielte erstmals seit sieben Wochen und war der laufstärkste Spieler (12,2 Kilometer).

  • Izet Hajrovic traf erstmals in der Bundesliga, war mit seinem zehnten Torschuss erfolgreich.

  • Die Bremer Tore bereiteten die Verteidiger Sebastian Prödl und Assani Lukimya vor.

  • Michael Heinloth sah die erste Gelb-Rote Karte in der Bundesliga-Geschichte des SCP (zuvor zwei Mal glatt Rot für Paderborn).

  • Beim Bremer Anschlusstor führte zum 16. Mal in dieser Saison eine von Zlatko Junuzovic ausgeführte Standardsituation zu einem Tor (in diesem Fall war es ein Freistoß) – Ligaspitze.