Eintracht Frankfurt hat mit dem Sieg gegen Hoffenheim den Klassenerhalt klar gemacht
Eintracht Frankfurt hat mit dem Sieg gegen Hoffenheim den Klassenerhalt klar gemacht
Bundesliga

Klassenerhalt gesichert

Frankfurt - Mit dem dominanten 3:1- Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim macht die Eintracht den Klassenerhalt perfekt. Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt gegen TSG Hoffenheim.

    Es war der 233. Bundesliga-Sieg für Thomas Schaaf als Trainer, damit holte er Hennes Weisweiler auf Platz fünf der ewigen Bestenliste ein.

    Eintracht Frankfurt ist seit zehn Heimspielen ungeschlagen (sechs Siege, vier Remis), für die Hessen ist das die längste Serie seit 15 Jahren.

    Vier Torschüsse der Eintracht kamen auch wirklich auf den Kasten, die ersten drei waren drin, den vierten von Haris Seferovic lenkte Oliver Baumann kurz vor Schluss an den Pfosten.

    Kevin Volland traf mit seinem ersten Torschuss im Spiel, bei seinem 25. Bundesliga-Treffer war er erstmals mit einem direkten Freistoß erfolgreich.

    Die Frankfurter führten nach 34 Minuten mit 3:0, mindestens so schnell drei Tore schoss die Eintracht zuletzt am 18. März 2006 beim 5:2 gegen Duisburg.

    Bei seinem fünften Bundesliga-Tor traf Timothy Chandler erstmals per Kopf, er war erstmals für die Frankfurter erfolgreich. Auch sein zuvor letztes Tor hatte er gegen Hoffenheim erzielt (am 25. Januar 2014 beim 4:0 mit Nürnberg).

    Bastian Oczipka traf in seinem 110. Bundesliga-Spiel und mit seinem 48. Torschuss in der Bundesliga erstmals.

    Nach 413 erfolglosen Minuten traf die Eintracht wieder, damit auch erstmals seit der Verletzungspause von Torjäger Alex Meier.

    Die Hoffenheimer versuchten nach der Pause, dem Spiel eine Wende zu geben, hatten dort 63 Prozent der Spielanteile.