Sinsheim - Hoffenheim kassierte beim 1:1 erstmals in dieser Saison ein Gegentor nach einem Eckball. Die Topdaten zum Spiel TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund.

  • Hoffenheim blieb in den letzten drei Heimspielen sieglos und holte dabei insgesamt nur einen Punkt, für die TSG ist das die längste Negativserie seit Ende 2013.

  • Dortmund hat seit der Abschiedsankündigung von Jürgen Klopp kein Pflichtspiel verloren: In der Bundesliga holte der BVB aus drei Spielen sieben Punkte und im Pokalhalbfinale in München setzte man sich nach Elfmeterschießen durch.

  • Auch im dritten Duell dieser Saison gegen Dortmund konnte Hoffenheim nicht gewinnen, nach den Niederlagen in der Hinrunde und im Pokal reichte es aber immerhin zu einem Remis.

  • Trotz des Pokalspiels vier Tage zuvor hatte Dortmund in der Schlussphase zuzusetzen und gab fünf seiner elf Torschüsse nach der 83. Minute ab.

  • Mats Hummels war von allen Spielern am häufigsten am Ball (79 Mal) und gewann starke zwei Drittel der Zweikämpfe.

  • Anthony Modeste gab sechs Torschüsse ab, beim BVB kein Spieler mehr als zwei Torschüsse.

  • David Abraham überzeugte und gewann sechs seiner sieben Zweikämpfe gegen Pierre-Emerick Aubameyang.

  • Sebastian Kehl beging die meisten Fouls am Gegenspieler der Partie (sieben) und sah seine 61. Gelbe Karte (Höchstwert unter den aktiven Bundesliga-Spielern).

  • Bei Hoffenheim standen Firmino, Volland, Modeste und Szalai erstmals gemeinsam in der Startelf.