Mainz - Aus den letzten vier Heimspielen holte Stuttgart zehn der zwölf möglichen Punkte (drei Siege, ein Remis) – zuvor hatte der VfB in zwölf Heimspielen nur sechs Zähler gesammelt. Die Topdaten zum Spiel VfB Stuttgart gegen 1. FSV Mainz 05.

  • Mainz verlor erstmals unter Martin Schmidt zwei Spiele in Folge.

  • Nach 17 Gegentoren in den letzten sieben Spielen spielte Stuttgart erstmals seit zwei Monaten (6. März gegen Hertha) wieder zu null.

  • Stuttgart gab 18 Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Heimspiel dieser Saison.

  • Daniel Didavi und Daniel Ginczek gaben zusammen zwei Drittel der 18 VfB-Torschüsse ab (beide je sechs).

  • Erst der sechste und letzte Torschuss von Didavi im Spiel führte zum 1:0.

  • Didavi traf erstmals in einem Heimspiel für die Schwaben (zuvor drei Mal auswärts).

  • Filip Kostic traf schon in der Hinrunde gegen Mainz, zwei seiner drei Bundesliga-Treffer gelangen ihm gegen M05.

  • Zudem glänzte Kostic als Vorbereiter, er legte die meisten Torschüsse auf (sechs) und schlug die meisten Flanken aus dem Spiel (elf).

  • Bei Didavis Pfostenschuss rettete zum 18. Mal in dieser Saison Aluminium für die Mainzer, so oft wie für kein anderes Team.