Mönchengladbach - Die Borussia kann derzeit nichts und niemand stoppen, sie ist seit zwölf Spielen ungeschlagen (neun Siege, drei Remis) - das ist die beste aktuelle Serie des besten Rückrundenteams. Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Bayer 04 Leverkusen.

  • Nach zuvor zehn ungeschlagenen Bundesliga-Spielen verließ Leverkusen den Platz wieder als Verlierer – es war die erste Niederlage seit Mitte Februar (4:5 gegen Wolfsburg).

  • Die Borussia hat nun 63 Punkte auf dem Konto - Rekord im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel und zuletzt gab es nach 32 Spieltagen vor 31 Jahren eine so gute Bilanz.

  • Nach zuvor 22 Gastspielen in Mönchengladbach in Folge ohne Niederlage hat Leverkusen nach 26 Jahren wieder bei der Fohlenelf verloren.

  • Gladbach gewann die letzten neun Heimspiele in Folge – nur ein Mal gab es in der Vereinsgeschichte eine längere Erfolgsserie daheim innerhalb einer Saison, vor 31 Jahren unter Jupp Heynckes (zwölf Heimsiege in Serie).

  • Max Kruse erzielte in den letzten drei Spielen jeweils ein Tor und markierte zum achten Mal in dieser Saison das 1:0 - Ligaspitze.

  • Ömer Toprak war mit 72 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Leverkusener und hielt den Laden hinten lange zusammen.

  • Patrick Herrmann erzielte acht seiner elf Saisontore in der Rückrunde. Nur drei Spieler trafen 2015 häufiger.

  • Wendell zeigte sich offensiv mit 77 Ballbesitzphasen und den meisten Torschüssen aller Spieler (vier) sehr aktiv, ließ hinten allerdings einige Lücken.

  • Ibrahima Traore erzielte wie am Spieltag zuvor in Berlin ein Tor als Joker - doppelt so viele wie zuvor in seiner Bundesliga-Karriere (das erste gelang ihm vor drei Jahren für Stuttgart).