Frankfurt - Alexander Meier gab sieben Torschüsse ab, so viele wie in keinem anderen Saisonspiel – beim HSV kam die gesamte Mannschaft nur auf neun Abschlüsse. Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt - Hamburger SV (Spielbericht).

  • Frankfurt ist zu Hause seit sechs Spielen ungeschlagen (vier Siege, zwei Remis), insgesamt holte die Eintracht im eigenen Stadion nun schon mehr Punkte (21) als in der kompletten letzten Saison (20).

  • Der HSV holte aus den letzten drei Bundesliga-Spielen nur einen Punkt und bleibt weiter tief im Abstiegssumpf.

  • Bereits in der zwölften Minute fiel das 1:0, für den HSV war es das früheste Gegentor in dieser Saison.

  • Zoltan Stieber traf erstmals in der Bundesliga in zwei Spielen hintereinander, insgesamt erzielte er drei der letzten fünf HSV-Tore.

  • Meier verschoss bei seinem siebten Elfmeter in der Bundesliga erstmals und verpasste so seinen ersten Dreierpack.

  • Meier hat gegen seinen alten Verein HSV in neun Bundesliga-Heimspielen sieben Mal getroffen.

  • Zu Hause ist Meier ligaweit der erfolgreichste Torschütze, nur er traf elf Mal im eigenen Stadion.

  • Der HSV kassierte seinen ersten Platzverweis seit März 2014 (Calhanoglu in Stuttgart), für Matthias Ostrzolek war es die erste Hinausstellung in der Bundesliga.

  • Insgesamt begingen die Hamburger 27 Fouls am Gegenspieler, mehr waren es in keinem Saisonspiel.