Bremen - Der VfL Wolfsburg hat keines der letzten elf Bundesliga-Spiele verloren (acht Siege, drei Remis) und damit den Vereinsrekord aus der Meistersaison 2008/09 eingestellt. Die Topdaten zum Spiel Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg.

  • Im achten Heimspiel unter Viktor Skripnik ging Werder Bremen erstmals als Verlierer am Platz.

  • Der VfL Wolfsburg holte in diesem Kalenderjahr 16 von 18 möglichen Punkten (fünf Siege, ein Remis) und ist damit bestes Team der Rückrunde.

  • Nach sechs ungeschlagenen Spielen kassierte Werder erstmals seit dem 16. Spieltag wieder eine Niederlage – die erste 2015.

  • Nach vier direkten Freistoßtoren in dieser Saison traf Zlatko Junuzovic nun aus dem Spiel heraus, erstmals seit genau einem Jahr (1. März 2014 gegen den HSV).

  • Zum neunten Mal in dieser Saison traf Wolfsburg mit seinem ersten Torschuss im Spiel, das 1:1 war zudem das 13. Tor des VfL in der Anfangsviertelstunde.

  • Nach Wiederanpfiff landeten sogar die ersten drei Torschüsse des VfL alle im Tor.

  • Bas Dost erzielte 2015 schon elf Tore, damit ist er der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der in den ersten sechs Rückrundenspielen zweistellig traf.

  • Maximilian Arnold hat in seinen vier Bundesliga-Spielen gegen Werder immer getroffen, das 2:2 war zudem sein erstes Kopfballtor in der Bundesliga.

  • Raphael Wolf wehrte nur einen der sechs Bälle auf sein Tor ab.