Bundesliga

Das achte 0:0 - Köln mit Bundesliga-Rekord

Berlin - Mit dem achten 0:0-Unentschieden in einer Saison stellt der 1. FC Köln in Berlin einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Die Topdaten zum Spiel:

    Die Berliner sind seit sieben Spielen ungeschlagen – das gelang zuletzt vor neun Jahren unter Falko Götz.

    Hertha teilte in der Rückrunde bereits vier Mal die Punkte – ein Mal häufiger als in der Hinrunde.

    Köln gewann keines der letzten fünf Gastspiele, nachdem es in den ersten zehn Auswärtsspielen der Saison fünf Siege gegeben hatte.

    Hertha hatte zwar leichte Vorteile in Sachen Torschuss (10:7), Zweikampf (52 Prozent gewonnene Duelle) und Flanken aus dem Spiel (11:5), aber letztlich gab es ein gerechtes Remis.

    Vor der Pause hatten die Berliner nur 45 Prozent der Zweikämpfe gewonnen, nach dem Seitenwechsel waren es dann 61 Prozent.

    Köln kam zu elf Ecken, so viele waren es in keinem bisherigen Spiel der Saison 2014/15.

    Kevin Vogt war von allen Spielern am häufigsten am Ball (97 Mal) und gewann starke 64 Prozent seiner Zweikämpfe.

    Bei der Hertha war Stürmer Salomon Kalou der torgefährlichste Spieler und gab die meisten Torschüsse ab (drei), beim FC war es mit Dominic Maroh ein Abwehrspieler (ebenfalls drei Abschlüsse).

    John Anthony Brooks war zweikampfstärkster und passsicherster Berliner – er gewann 67 Prozent seiner Duelle und spielte nur 8 Prozent Fehlpässe.