Torschütze Simon Zoller (l.) ist einer von acht deutschen Akteuren in der Kölner Startformation - © © gettyimages / Mika Volkmann
Torschütze Simon Zoller (l.) ist einer von acht deutschen Akteuren in der Kölner Startformation - © © gettyimages / Mika Volkmann
Bundesliga

Köln startet erneut mit vier Punkten

Köln - Genau wie in der vergangenen Saison ist Köln nach zwei Spieltagen noch ungeschlagen und hat vier Punkte auf dem Konto. Die Topdaten der Partie 1. FC Köln - VfL Wolfsburg:

    Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen verbucht Wolfsburg den besten Saisonstart seit sechs Jahren.

    Nicklas Bendtner erzielte sein erstes Bundesliga-Tor seit exakt einem Dreivierteljahr. Insgesamt war es sein achtes Pflichtspieltor für den VfL, alle markierte er als Joker.

    Mit seinem ersten Torschuss der Partie ging Köln in Führung. Eigentlich ist das eine Wolfsburger Spezialität. In der vergangenen Saison gelang das den Wölfen zehn Mal. Bundesliga-Bestwert!

    Simon Zoller erzielte auch im dritten Pflichtspiel dieser Saison ein Tor. Im Pokal in Meppen und in der Bundesliga in Stuttgart traf er jeweils als Joker, nun bei seiner Startelf-Premiere.

    Ab der 62. Minute lautete das Torschussverhältnis 10:2 pro VfL.

    Die Kölner liefen fast sechs Kilometer mehr als der VfL.

    Zwei Drittel der neun Kölner Torschüsse gingen auf das Konto von Simon Zoller und Anthony Modeste (jeweils drei).

    Bei Köln standen acht Deutsche in der Startelf, so viele wie seit mehr als neun Jahren in keinem Pflichtspiel mehr.