Köln – Das Saisonfinale bot noch einmal spektakulären Fußball und jede Menge Dramatik. Bis auf den wissen alle Clubs nun, wo sie in der nächsten Saison spielen werden. Wir blicken noch einmal auf die besten zehn der 306 Bundesliga-Spiele dieser Saison zurück. Viel Spaß mit Teil 1 und den ersten fünf Partien.

>>> Hier geht's zum zweiten Teil der besten Spiele der Saison

13. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 4:4 (4:0)

Das Revierderby am 13. Spieltag im Signal Iduna Park war ganz klar die alles überstrahlende Partie der Hinrunde. Der FC Schalke lag zur Pause mit 0:4 zurück und erkämpfte sich mit einer tollen Moral durch das Kopfballtor von Naldo in der Nachspielzeit noch ein 4:4. Unfassbar!

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BVBS04

34. Spieltag: Hertha BSC - RB Leipzig 2:6

RB Leipzig sicherte sich durch den Sieg bei Hertha BSC die Teilnahme an der Europa League - und das auf äußerst spektakuläre Art und Weise. Leipzig verabschiedet sich so mit zwei Siegen aus der Saison und erreicht als erster Europacupdebütant seit Leverkusen vor 31 Jahren auch in der Folgesaison wieder einen Europacupplatz - genau wie die TSG Hoffenheim.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BSCRBL

26. Spieltag: Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2

Im direkten Duell zweier Kandidaten für den europäischen Wettbewerb deutete zunächst gar nicht so viel auf eine spektakuläre Partie hin, aber die Nachspielzeit zwischen Dortmund und Frankfurt gehörte zu den verrücktesten Minuten dieser Saison.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BVBSGE

28. Spieltag: FC Bayern München - Borussia Dortmund 6:0

Auch, wenn der FC Bayern München in der Tabelle Borussia Dortmund schon uneinholbar enteilt war, war die Vorfreude auf den Klassiker enorm groß. Schließlich war der BVB unter Peter Stöger noch ungeschlagen. Es wurde aber ein gebrauchter Tag für die Borussia und ein Fußballfest für den Rekordmeister.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #FCBBVB

13. Spieltag: B. Mönchengladbach - Bayern München 2:1

Ausgerechnet gegen seine alte Liebe Borussia Mönchengladbach musste Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine erste Niederlage hinnehmen. Die Borussia schockte den Rekordmeister vor allem durch eine starke erste Halbzeit und der 2:0-Führung durch Tore von Thorgan Hazard und Matthias Ginter. Bayerns Arturo Vidal gelang nur noch der Anschlusstreffer.

>>> Hier geht's zum Spielbericht #BMGFCB

>>> Hier geht's zum zweiten Teil der besten Spiele der Saison