Die TSG Hoffenheim blieb auch bei Bayern München beim 1:1 ungeschlagen - © imago / DeFodi
Die TSG Hoffenheim blieb auch bei Bayern München beim 1:1 ungeschlagen - © imago / DeFodi
Bundesliga

Das unschlagbare Trio marschiert weiter

Köln - Auch nach zehn Spieltagen sind mit dem FC Bayern München, RB Leipzig und der TSG Hoffenheim immer noch drei Vereine ungeschlagen. Das gab es noch nie zuvor in der langen Bundesliga-Historie. Warum die drei Vereine so erfolgreich sind, zeigen die Fakten, die bundesliga.de zusammengestellt hat.

Nie zuvor gab es so viele Ungeschlagene

Es war den Leipzigern am Sonntag vorbehalten für einen neuen Bundesliga-Rekord zu sorgen. Da RB am Sonntag mit 3:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 gewann, gibt es erstmals in der Bundesliga-Geschichte in einer Saison noch drei ungeschlagene Teams nach zehn Spieltagen. bundesliga.de hat die Fakten.

TSG war schon dabei: Zuvor gab es ein unbezwingbares Trio nach neun Spieltagen einzig vor zwei Jahren. Kurioserweise waren damals auch Bayern und Hoffenheim dabei (sowie Borussia Mönchengladbach). Damals erwischte es am 10. Spieltag die TSG, die erstmals verlor – und zwar im Spiel der Ungeschlagenen mit 1:3 in Mönchengladbach.

Keine Wiederholung: Da es dieses Jahr am 10. Spieltag (wie vor zwei Jahren auch) ein Duell zweier ungeschlagener Teams gab, hätte es sich nun wiederholen können, aber Hoffenheim holte an diesem Wochenende ein Remis (1:1) beim FC Bayern.

Leipzig – Die Mannschaft der Stunde

Noch ein Spiel: Als einzige Mannschaft gewann Leipzig die letzten fünf Bundesliga-Spiele, eine längere Siegesserie schaffte in dieser Saison noch kein Team. Die Sachsen sind erst der zweite Aufsteiger in der Historie, der nach zehn Spieltagen noch ohne Niederlage ist, der erste war der MSV Duisburg 1993 unter Ewald Lienen. Den MSV erwischte es damals am 11. Spieltag. Bleibt Leipzig bei Bayer Leverkusen ungeschlagen, würde man also einen neuen “ewigen” Aufsteiger-Rekord aufstellen.

Video: Erfolgsmacher Hasenhüttl

Hoffenheim traditionell gut gestartet

Premiere an der Spitze: Der Aufsteiger könnte am nächsten Spieltag erstmals Tabellenführer werden und die Bayern von Platz eins verdrängen. Da RB bereits am Freitag spielt, genügt ein Remis, um zumindest für einen Tag auf dem ersten Platz zu stehen.

>>> Die Tabelle: So sieht's nach 10 Spieltagen aus

Harter Brocken: In der Auswärtstabelle stehen die Leipziger bereits vor dem FC Bayern, einzig der Aufsteiger hat auswärts bereits elf Punkte geholt. Doch bislang trat man auswärts noch bei keinem Verein an, der aktuell im Europacup spielt. In Leverkusen wartet nun also der allererste wirklich harte Prüfstein in der Fremde auf die Bullen.