Anthony Modeste (li.) traf bereits sieben Mal, Vedad Ibisevic (re.) knipste auch schon fünf Mal
Anthony Modeste (li.) traf bereits sieben Mal, Vedad Ibisevic (re.) knipste auch schon fünf Mal
Bundesliga

Modeste vs. Ibisevic - Duell der Toptorjäger

Köln - Im Berliner Olympiastadion steigt das Spitzenspiel des 8. Spieltags, wenn Hertha BSC den 1. FC Köln empfängt. Es ist das Duell des Vierten gegen den Zweiten und auch das Aufeinandertreffen der Torjäger Vedad Ibisevic und Anthony Modeste. bundesliga.de hat die Topdaten der beiden Goalgetter zusammengestellt.

Anthony Modeste (1. FC Köln)

Anthony Modeste ist beim FC weiterhin der Torgarant. Er erzielte sieben der zwölf Kölner Saisontore in der Bundesliga und liegt damit alleine auf Platz 1 der ligaweiten Torschützenliste. Neben seinen Toren bereitete der Franzose auch noch einen Treffer vor. Er war also an acht der zwölf Kölner Saisontore beteiligt.

So viele Tore nach sieben Spieltagen hatte seit Klaus Allofs (1984/85) kein Kölner mehr auf dem Konto. Der letzte Kölner Torschützenkönig in der Bundesliga war Thomas Allofs 1988 /89 (17 Tore). Modeste war schon letzte Saison mit Abstand der Top-Torschütze des FC. Er erzielte 15 der 38 Saisontore in der Bundesliga (plus drei Pokaltore).

Effektiver geworden

Mit 15 Bundesliga-Toren stellte der Franzose einen neuen persönlichen Saisonrekord auf; zugleich war es ein „Frankreich-Rekord“: Nie zuvor erzielte ein Franzose in einer Bundesliga-Spielzeit so viele Tore.

Modeste vergab letzte Saison noch relativ viele Chancen (elf von 18 Großchancen vergeben). In dieser Saison nutzte er vier von fünf Großchancen und brauchte weniger als vier Torschüsse für ein Tor. Er erzielte in seiner Bundesliga-Karriere im Schnitt alle 156 Minuten ein Tor, er ist damit effektiver als beispielsweise Klaus Fischer, Karl-Heinz Rummenigge oder Jürgen Klinsmann.

Der Mann für das 1:0

- © imago / Uwe Kraft
- © gettyimages / Boris Streubel