Im Abstiegskampf baut der Kölner Trainer Peter Stöger (re.) auf die Zweikämpfstärke des FC - © gettyimages / Steinbach
Im Abstiegskampf baut der Kölner Trainer Peter Stöger (re.) auf die Zweikämpfstärke des FC - © gettyimages / Steinbach
Bundesliga

Die Trümpfe der Abstiegskandidaten

Köln - Der Abstiegskampf in der Bundesliga ist spannend wie lange nicht. Die neun Mannschaften von Rang neun bis 17 sind nur sechs Punkte auseinander. So eng war es im Abstiegskampf zuletzt 2006/07. Inklusive Hannover befinden sich über die Hälfte aller Bundesliga-Klubs noch im Abstiegskampf. bundesliga.de hat zusammengestellt, welche Fakten jeweils für den Klassenerhalt der bedrohten Clubs spricht.

1. FC Köln, 33 Punkte

Statistisch gesehen braucht der 1. FC Köln noch sechs Punkte; mit 39 Punkten landete am Saisonende noch nie ein Team unter den letzten drei. Nur einmal ist eine Mannschaft abgestiegen, die sieben Spieltage vor Saisonende 33 Punkte auf dem Konto hatte: Alemannia Aachen 2006/07. Die Aachener waren damals wie Köln jetzt Neunter nach dem 27. Spieltag; nur die Alemannia stürzte in der Bundesliga-Historie an den letzten sieben Spieltagen noch aus der oberen Tabellenhälfte der Bundesliga in die 2. Liga. Köln stand in dieser Saison nie im unteren Tabellendrittel, Rang zwölf war die schlechteste Platzierung.

Gegen die jetzt noch kommenden sieben Gegner holte der FC in der Hinrunde zehn Punkte; eine ähnliche Ausbeute in der Rückrunde reicht für den Klassenerhalt. Köln ist unter den Abstiegskandidaten das zweikampfstärkste Team (51 Prozent gewonnene Duelle). Timo Horn wehrte zudem 75 Prozent der Bälle auf sein Tor ab; einer der fünf besten Werte.

FC Ingolstadt 04, 33 Punkte

Nur einmal ist eine Mannschaft abgestiegen, die sieben Spieltage vor Saisonende 33 Punkte auf dem Konto hatte: Alemannia Aachen 2006/07. Der Ingolstadt 04 stand in dieser Saison nie im unteren Tabellendrittel, Rang zwölf war die schlechteste Platzierung.

Der FCI ist nur schwer zu bezwingen: Nur zehn der 27 Partien gingen verloren, von den letzten sechs Spielen nur eins. Ingolstadt ist in der Rückrunde noch ohne Heimniederlage (drei Siege, zwei Unentschieden) und hat bis Saisonende noch vier Heimspiele (und nur drei Auswärtspartien). Ingolstadt kassierte nur 31 Gegentore in 27 Spielen – mit einer so guten Defensive ist noch nie eine Mannschaft abgestiegen. Unter den Abstiegskandidaten ließ der FCI auch die wenigsten gegnerischen Torschüsse zu (298, im Schnitt 13 pro Spiel).

VfB Stuttgart, 32 Punkte