Am Samstag bestreitet Deutschland gegen Ungarn sein letztes Testspiel vor der EM - © gettyimages / Alexander Hassenstein
Am Samstag bestreitet Deutschland gegen Ungarn sein letztes Testspiel vor der EM - © gettyimages / Alexander Hassenstein
Bundesliga

Die Nationalspieler im Formcheck - Teil II

Köln - In einer Woche wird in Frankreich die Europameisterschaft eröffnet. Am 12. Juni greift die deutsche Nationalmannschaft mit ihrer Partie gegen die Ukraine ins Turniergeschehen ein. Am Samstag steigt in Gelsenkirchen das letzte Testspiel. Der Gegner ist Ungarn.. bundesliga.de hat die Leistungen der in der Bundesliga beschäftigten Nationalspieler in der abgelaufenen Saison unter die Lupe genommen. Im zweiten Teil werden in dieser Woche die Offensivspieler vorgestellt.

Julian Draxler (VfL Wolfsburg)

Ausgerechnet der Hoffnungsträger Julian Draxler musste im Trainingslager Extraschichten schieben, da er seinen Laufplan in der Winterpause nicht eingehalten hatte. Dennoch erzielte er in der Rückrunde vier Tore für den VfL Wolfsburg, nachdem er in der gesamten Hinrunde nur einmal für die Wolfsburger getroffen hatte (und einmal für Schalke).

Ganz stark war zudem sein Auftritt beim 3:2-Sieg in der Champions League in Gent, als er mit zwei sehenswerten Treffern zum Matchwinner avancierte. Insgesamt erzielte Draxler in seinen letzten 13 Pflichtspielen sechs Tore und bereitete drei vor. Julian Draxler spielte beim VfL schon als alleiniger Zehner, mit Max Kruse in der „Doppelzehn“ oder auf der linken bzw. vereinzelt rechten Seite – teilweise musste er auch auf die Bank, eine Stammposition hat er im VfL-System noch nicht gefunden.

Seine Bilanz war nicht gerade überragend, aber auch nicht schlecht – seine 11 Scorer-Punkte beim VfL. Sechs Saisontore (eines davon noch für Schalke) waren mehr als in den beiden vorangegangen Spielzeiten zusammen.

Thomas Müller (FC Bayern München)

- © gettyimages / Stuart Franklin/Bongarts
- © imago
- © gettyimages / Grombkowski
- © imago / Team 2