Amine Harit war der Top-Dribbler der Saison 2019/20 - © Sebastian Widmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
Amine Harit war der Top-Dribbler der Saison 2019/20 - © Sebastian Widmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
bundesliga

Harit, Kostic und Co.: Die Dribbel-Könige der Saison 2019/20

Die Saison 2019/20 ist beendet und brachte spektakuläre Partien mit sich. bundesliga.de blickt in mehreren Teilen zurück auf die Saison und hat die besten Daten und die prägenden Figuren gesammelt. Heute: Die Spieler mit den meisten gewonnenen offensiven Dribblingzweikämpfen der Saison.

Platz 5: Marco Richter (178 offensive Dribblingzweikämpfe)

Marco Richter stand in der Bundesliga-Saison 2019/20 26 Mal in der Startelf des FC Augsburg. Da ist für den 22-Jährigen ein neuer persönlicher Rekord. Mit 178 offensiven Dribblingzweikämpfen war Richter das Dribbel-Ass des FCA. Dabei steuerte er vier Tore und drei Vorlagen bei.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Platz 4: Jadon Sancho (181 offensive Dribblingzweikämpfe)

Wenn er zum Dribbling ansetzt, sehen viele gestandene Bundesliga-Spieler alt aus: Jadon Sancho ist einer der dribbelfreudigsten Spieler der Bundesliga. Er war in dieser Saison wie Mannschaftskollege Achraf Hakimi von Borussia Dortmund an 53 Doppelpässen beteiligt – Ligaspitze.

>>> Die Zahlen der Saison 2019/20

Jadon Sancho ist im Dribbling nur schwer vom Ball zu trennen - GUIDO KIRCHNER/POOL / AFP / Getty Images

Platz 3: Achraf Hakimi (182 offensive Dribblingzweikämpfe)

Schnellster Dortmunder, die meisten Sprints der Bundesliga und einer der Top-Dribbler der Saison. Achraf Hakimi war beim BVB am häufigsten am Ball (94 Mal pro 90 Minuten, wie auch Lukasz Piszczek), suchte sehr häufig das Dribbling und wurde am häufigsten von allen Dortmundern gefoult (50 Mal).

Achraf Hakimi war der schnellste Dortmunder der Saison und der beste Dribbler des BVB - Alexander Scheuber/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 2: Filip Kostic (186 offensive Dribblingzweikämpfe)

Filip Kostic beackerte die linke Außenbahn und gilt als Arbeitstier bei Eintracht Frankfurt. Der Serbe schlug sehr viele Flanken und suchte oft das Dribbling. Oft war er nur durch Fouls zu stoppen (36 Mal). Seine gemessene Höchstgeschwindigkeit von 34,8 km/h war die höchste bei der SGE.

>>> Zehn Trends der Saison

Wenn Filip Kostic tempo aufnimmt, haben viele Gegenspieler das Nachsehen - Christian Kaspar-Bartke/Bundesliga Collection via Getty

Platz 1: Amine Harit (190 offensive Dribblingzweikämpfe)

Trotz seiner langer Verletzungspause war Amine Harit der Top-Dribbler der Saison. Der 23-Jährige ist beweglich und schwer vom Ball zu trennen. Dank seiner Dribbelstärke und (Handlungs-) Schnelligkeit gewann er für einen Offensivspieler gute 51 % seiner Zweikämpfe. In der vergangenen Spielzeit steuerte er sechs Tor und vier Vorlagen für den FC Schalke 04 bei.

Alle Top-5-Listen der Saison

>>> Die schnellsten Spieler der Saison

>>> Die besten Passgeber der Saison

>>> Die Top-Vorlagengeber

>>> Die Dauerläufer der Saison

>>> Die besten Chancen-Kreateure

>>> Die besten Torhüter der Saison

>>> Die Ballermänner der Saison

>>> Die Top-Zweikämpfer der Saison

>>> Die Flankengötter der Saison

>>> Die Top-Sprinter der Saison