Bundesliga

Top 5: Aktuelle Schnäppchen im Fantasy Manager

Köln - Jeder Investor, der den Wert steigern will, weiß: Wenn man zuschlägt, so lange das Eisen heiß ist, kann das drastische Gewinne generieren. Das gleiche Prinzip gilt für den offiziellen Bundesliga Manager, vor allem, wenn ein Spieler wegen einer Verletzung, oder weil er außer Form war, an Wert verloren hat. Zum 11. Spieltag präsentiert bundesliga.de fünf Schnäppchen, die das Potenzial haben, bis zur Winterpause ordentlich anzusteigen.

Andre Schürrle(Borussia Dortmund, 12,65 Millionen)

>>> Deine zweite Chance: Jetzt in die Herbstliga des offiziellen Bundesliga Fantasy-Managers einsteigen!

Andre Schürrle hat am 1. Spieltag mit die meisten Punkte geholt (15). Und auch bei der Niederlage gegen RB Leipzig hat er sechs Punkte bekommen, ehe er verletzt passen musste. Seitdem ist er zwei Mal eingewechselt worden, aber er ist bereit für das Spiel gegen den FC Bayern München im SIGNAL IDUNA PARK, wo seine Qualitäten als Allrounder in der Offensive und Defensive ausschlaggebend sein könnten.

Topfakt: Schürrle hat in seinen bisherigen zwei Startelf-Einsätzen bereits sechs Punkte für für Zweikämpfe sammeln können.

Max Kruse (SV Werder Bremen, 10 Millionen)

Wegen einer Knievlerletzung, die er sich in der ersten Runde des DFB_Pokals zugezogen hatte, zum Zuschauen verurteilt, ist Max Kruse in der Länderspielpause wieder zur Bremer Mannschaft zurückgekehrt. Der 28-jährige Angreifer hat beim Sieg im Freunschafstsspiel gegen den VfL Osnabrück zwei Mal getroffen und steht nun kurz davor, am 11. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt sein Debüt für die Grün-Weißen in der Bundesliga zu feiern.

Topfakt:Kruse hat außer in einer Saison in den letzten vier Jahren immer zweistellig getroffen und im Schnitt pro Spielzeit sieben Torvorlagen gegeben.

Daniel Didavi (VfL Wolfsburg, 13,5 Millionen)