Köln – Im Fantasy-Team des 16. Spieltags stellen der SC Freiburg und Bayer 04 Leverkusen jeweils zwei Akteure. Die meisten Punkte erreichte ein Stürmer der Berliner Hertha. Hier seht ihr die beste Elf des Wochenendes.

Zum zweiten Mal in Folge stehen der Freiburger Stürmer Nils Petersen und der Augsburger Caiuby in der Fantasy-Topelf. Neben ihm glänzte am 16. Spieltag vor allem Salomon Kalou, der beim 3:1-Heimsieg der Hertha gegen Hannover 96 gleich doppelt traf.

>>> Hol Dir jetzt die Stars der Bundesliga in Dein Fantasy-Team!

TOR:

Alexander Schwolow wehrte alle vier Bälle ab, die auf seinen Kasten geflogen kamen und spielte somit zum fünften Mal in der Saison zu null. >>> 12 Punkte

ABWEHR (v.r.n.l.):

Pavel Kaderabek gab die meisten Torschüsse der Partie ab (vier) und gab erstmals in dieser Saison eine Torvorlage. >>> 14 Punkte

Sokratis Papastathopoulos erzielte sein zweites Saisontor, das erste hatte er noch gegen Peter Stöger und den 1. FC Köln markiert. >>> 15 Punkte

Peter Pekarik bereitete erstmals in dieser Saison ein Tor vor und gewann überragende 91 Prozent seiner direkten Duelle (zehn von elf). >>> 13 Punkte

Timothy Chandler feierte 53 Tage nach seiner gegen Dortmund zugezogenen Meniskusverletzung im rechten Knie sein Comeback und bereitete in seinem 178. Bundesliga-Spiel erstmals zwei Tore vor. >>> 14 Punkte

MITTELFELD (v.r.n.l.):

Salomon Kalou brachte die Hertha mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße, erstmals seit über einem Jahr traf er wieder mehrfach in einem Spiel. Der Ivorer gab die meisten Torschüsse aller Herthaner ab (vier). >>> 18 Punkte

Caiuby traf erstmals in zwei Bundesliga-Spielen in Folge und stellte mit dem vierten Treffer seinen persönlichen Saisonrekord ein. >>> 12 Punkte

Karim Bellarabi kam genauso oft zum Abschluss (sechs Mal) wie alle Bremer zusammen und gewann ganz starke 65 Prozent seiner 23 Zweikämpfe. >>> 12 Punkte

Rückblick: Petersens Dreierpack in Köln

ANGRIFF (v.r.n.l.):

Ihlas Bebou erzielte sein viertes Tor dieser Saison für Hannover und hatte bereits zwei Mal in Liga 2 für Düsseldorf getroffen – die zusammen sechs Saisontore sind ein neuer persönlicher Rekord für ihn. >>> 12 Punkte

Robert Lewandowski traf im 33. Bundesliga-Einsatz 2017 zum 33. Mal und schoss sein insgesamt 166. Bundesliga-Tor. Damit zog der Pole in die Top 10 der besten Torschützen der Bundesliga-Geschichte ein. Er gab gegen Köln neun Torschüsse ab und damit zwei mehr als der ganze FC. >>> 13 Punkte

Nils Petersen war nach zwei verwandelten Strafstößen in erneut sicher vom Punkt und erzielte sein sechstes Saisontor. Nur 2012/13 für Bremen traf Petersen zuvor so oft in einer Hinrunde (sieben Mal). >>> 13 Punkte

>>> Hier geht's direkt zum Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!