Der von Bayern München an den AS Rom ausgeliehene Luca Toni ist am Samstagabend im Spiel bei Juventus Turin bereits nach acht Minuten vom Platz gehumplet.

Toni war im Winter von München nach Rom gewechselt, um seine Teilnahme an der WM in Südafrika zu sichern. Am vergangenen Wochenende erzielte er beim 3:0 gegen den FC Genua zwei Tore, die Roma signalisierte danach Bereitschaft, Toni fest zu verpflichten.

Siegtreffer in letzter Sekunde

Trotz des frühen Ausfalls des Torjägers gewann Rom beim Rekordmeister 2:1 (0:0) und festigte mit 38 Punkten den dritten Platz. Juve (33) ist Fünfter.

Nach der Führung der Turiner durch Alessandro del Piero (51.) gelang Totti per Strafstoß der Ausgleich (68.), ehe John Arne Riise der Roma in letzter Sekunde den Sieg sicherte. Juventus spielte zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl, da Nationaltorhüter Gianluigi Buffon in der 83. Minute die Rote Karte gesehen hatte.