Der HSV geht am Donnerstag mit einem beruhigenden 3:0-Vorsprung in die UEFA Cup-Partie gegen Nijmegen. Die Tür zum Achtelfinale steht damit bereits weit offen.

Jetzt heißt es nur noch durchgehen. Eine Pflichtaufgabe. Für Tomás Rincón könnte diese Partie allerdings eine ganz besondere werden. Der Venezolaner hofft auf seine ersten Spielminuten im HSV-Trikot.

Nachdem er gegen Leverkusen zum ersten Mal im Kader stand, scheint es nun Zeit für den nächsten Schritt. "Ich bin bereit und versuche mich in jedem Training anzubieten", sagt Rincón, der dafür bei jeder Übung Vollgas gibt.

Demek fällt aus

Auch der Trainer bescheinigte ihm, auf einem guten Weg zu sein. In Leverkusen zog Jol allerdings noch Mickael Tavares bei der Einwechslung vor. Doch dieser ist genau wie Albert Streit im UEFA-Cup nicht spielberechtigt.

Dazu fällt Guy Demel mit Oberschenkelproblemen aus. Damit steigen die Chancen auf den Einsatz des kleinen Mittelfeld-Terriers. "Ich würde mich freuen, wenn ich das erste Mal vor unseren eigenen Fans spielen könnte", sagt Rincón. Es wären auch die ersten Einsatzminuten eines Venezolaners im HSV-Trikot überhaupt.