Der neue Trainer Luiz Felipe Scolari startete mit dem FC Chelsea mit einem 4:0-Kantersieg gegen FA-Cup-Sieger FC Portsmouth in das Abenteuer Premier League, die Blues sind damit 83 Spiele in Folge an der Stamford Bridge ungeschlagen.

Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack wurde bereits in der 38. Minute mit einer Mittelfußprellung gegen den Franzosen Florent Malouda ausgetauscht. Ein Fußball-Fest bescherten die Stars ihrem neuen Coach und den 41.468 Fans trotzdem.

Joe Cole (12.), Nicolas Anelka (26.), Frank Lampard (45., Handelfmeter) und Neuzugang Deco (89.) erzielten die Tore für den dreimaligen englischen Meister, der gegen Manchester United in der vergangenen Saison sowohl im Titelrennen als auch im Finale der Champions League denkbar knapp den Kürzeren gezogen hatte. ManU kam am Sonntagabend gegen Newcastle United nicht über ein 1:1 hinaus.

Huth trifft das eigene Tor

Bereits am Samstag hatten der FC Arsenal und der FC Liverpool die Jagd auf Manchester mit Arbeitssiegen erfolgreich eröffnet. Das junge Team von Arsenals Teammanager Arsene Wenger setzte sich im Eröffnungsspiel zur "Lunchtime" mit 1:0 gegen Aufsteiger West Bromwich Albion durch, der für 15 Millionen Euro von Olympique Marseille verpflichtete Samir Nasri erzielte dabei das erste Tor der Spielzeit (4.).

Europameister Fernando Torres hatte im Stadium of Light den einzigen Geistesblitz und schoss Liverpool zu einem 1: 0 beim FC Sunderland (83.). Auch der deutsche Verteidiger Robert Huth traf, allerdings ins eigene Tor. Das Missgeschick des deutschen WM-Teilnehmers 2006 in der Nachspielzeit hatte aber keinen Einfluss mehr, der FC Middlesbrough setzte sich mit 2:1 gegen Liga-Cup-Sieger Tottenham Hotspur durch - Huth konnte jubeln.

"Er kann Spiele entscheiden"

Trotz des knappen Resultats zeigte sich Arsenal-Teammanager Arsene Wenger, der auf sieben Stammspieler verzichten musste, zufrieden mit der Vorstellung seiner Youngsters. "Wir hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Vielleicht hat uns in einigen Szenen die Zielstrebigkeit gefehlt", sagte der Elsässer. Im Team von Wenger war nur ein Spieler, William Gallas, älter als 25 Jahre.

Dank EM-Held Torres sind die Reds erfolgreich in die erneute Jagd nach dem ersten Meistertitel seit 1990 gestartet. "Er ist ein Schlüsselspieler, er kann Spiele entscheiden", erklärte Liverpools Teammanager Rafa Benitez zu seinem Landsmann, der in seiner ersten Saison 23 Tore erzielt hatte.

Hull mit tollem Einstand

Ein Schlüsselspieler soll in Zukunft auch Robbie Keane sein, den Pool für umgerechnet 26 Millionen Euro von Tottenham verpflichtete. Der Kapitän der irischen Nationalmannschaft sucht beim Rekordmeister aber noch die Abstimmung und wurde beim Stand von 0:0 ausgewechselt.

Premier-League-Neuling Hull City hatte einen perfekten Einstand mit einem 2:1 gegen den FC Fulham, bei dem Moritz Volz nicht zum Einsatz kam. Ebenfalls 2:1 siegte West Ham United gegen Wigan Athletic, die Blackburn Rovers gewannen durch ein 3:2 in letzter Minute beim FC Everton.