Einer der Top-Stars dieser Saison: Thorgan Hazard - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Einer der Top-Stars dieser Saison: Thorgan Hazard - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Bundesliga

Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach: Aus dem Schatten des großen Bruders

Köln – Wenn man derzeit nach einem Gesicht für den Erfolg von Borussia Mönchengladbach sucht, fällt schnell der Name Thorgan Hazard. Der Belgier spielt derzeit die Saison seines Lebens und hat sich inzwischen auch aus dem Schatten seines großen Bruders emanzipiert.

Video: Gladbach ist die große Überraschung der Saison

In der Gladbacher Offensivabteilung herrscht derzeit viel Gedränge. Jede Position ist in der Fohlenelf auf den Außenbahnen mindestens doppelt besetzt - von hoher Qualität. Und auch weil die Borussia in diesem Jahr nicht international spielt, drängen sich an jedem Bundesliga-Wochenende Spieler wie Raffael, Patrick Herrmann, Ibrahima Traore oder Fabian Johnson auf, die Dieter Hecking jedes Wochenende erneut mit der Reservebank vertrösten muss. Denn eines ist für den routinierten Fohlen-Trainer sicher: Thorgan Hazard spielt immer.

Der Belgier war schon in der vergangenen Saison einer der Top-Spieler der Bundesliga, doch in dieser Spielzeit hat er noch einmal eine deutliche Schippe draufgelegt. An den ersten Spieltagen wegen der WM im Sommer noch ein wenig im Rückstand, geht der 25-Jährige nun komplett durch die Decke. Mit acht Treffern und fünf Torvorlagen ist er nicht nur bester Torschütze und Assistgeber bei Gladbach, er wird in der Scorer-Wertung in der Bundesliga nur von Frankfurts Sebastien Haller übertroffen.

Zwar war Hazard auch schon 2017/18 Borussias bester Scorer, doch acht Tore nach nur zwölf Spieltagen sind ihm in seiner Karriere bislang noch nicht gelungen. Das Resultat: Lediglich sieben Minuten verpasste er in dieser Spielzeit, jedes Mal fand sich sein Name auf der Startelf von Trainer Hecking. "Er war der beste Mann auf dem Platz", lobte Hecking auch nach dem jüngsten 4:1-Sieg gegen Hannover, wo Hazard wieder einmal mehr mit einem wunderschönen Tor in Erscheinung trat.

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

"Er ist ein kompletter Teamplayer" Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach)

- © gettyimages / Dean Moutaropoulos

Hazard glänzt mit starken Statistiken

Der 1,74 Meter große Dribbler ist dabei vornehmlich auf der rechten offensiven Außenbahn zu Hause, besticht aber nicht nur durch den Torabschluss, wo er mit 65 Torschussbeteiligungen klar bester Borusse ist. Nein, es ist das Gesamtpaket, bestehend aus einer enormen Schnelligkeit, starken Zweikampfwerten, gefährlichen Standards und eben jenen Vollstrecker-Qualitäten.

Als Beispiel: Hazard läuft im Schnitt 11,3 Kilometer bei 29 Sprints pro Partie, kommt in der Spitze auf bis zu 34 Kilometern pro Stunde. Alles absolute Spitzen-Werte, die sich aber durchaus auch auf das Spiel nach hinten beziehen. Sportdirektor Max Eberl sagt: "Er ist ein kompletter Teamplayer, verteidigt immer engagiert mit." Und auch, was den ruhenden Ball angeht, kommt in der Bundesliga derzeit keiner an Hazard vorbei: Sechs Standards mit Torfolge sind in dieser Saison Ligabestwert. Vom Punkt ist der Belgier ebenso ein sicherer Kandidat, verwandelte bereits drei Strafstöße.