Bundesliga

Thomas Müller: "Beim FC Bayern gibt es immer Steigerungspotenzial"

Vorschau: Hamburger SV - FC Bayern München

Köln - Thomas Müller hat gut lachen. Der FC Bayern München führt die Tabelle der Bundesliga mit acht Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund an und überwintert auch aussichtsreich in der Champions League und im DFB-Pokal. Mit 14 Toren in der Hinrunde stellte der 26-Jährige zudem auch bereits eine persönliche Bestmarke auf. Im Interview mit bundesliga.de spricht der Sympathieträger des FC Bayern über die Hinrunde, die Entscheidung von Pep Guardiola und den größten Herausforderer der Münchener.

bundesliga.de: Thomas Müller, das Jahr 2015 gehört der Geschichte an. Wie ordnen Sie es selbst im Rückblick ein?

Thomas Müller: 2015 war sicherlich kein schlechtes Jahr. Sportlich lief es die meiste Zeit ganz gut. Wir haben es in der Saison 2014/15 leider nicht geschafft, am Saisonende in die Finals zu kommen, weder in der Chalmpions League noch im DFB-Pokal. Dass wir jeweils im Halbfinale ausgeschieden sind, war ein kleiner Wermutstropfen. Ansonsten war es ein gutes Jahr. Wir haben die Fans öfter zum Lachen gebracht als zum Weinen. Das war schon mal positiv. Aber natürlich gibt es beim FC Bayern immer Steigerungspotenzial, wenn man nicht alles gewinnt.

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA