Thomas Müller feiert nach dem herausragenden Sieg mit den Bayern-Fans
Thomas Müller feiert nach dem herausragenden Sieg mit den Bayern-Fans

Müller: "Haben uns von jedem Tor mehr antreiben lassen"

München - Die Party mit den Fans war der krönende Abschluss eines denkwürdigen Abends. Mittendrin Thomas Müller. Mit dem Megafon in der Hand stimmte der Stürmer des FC Bayern München vor der Südkurve die "Humba" an. Auch als er einige Zeit später die Fragen der Journalisten beantwortete, war der 25-Jährige noch euphorisiert vom 6:1-Sieg gegen den FC Porto und dem Einzug ins Halbfinale der Champions League.

"Wir standen mit dem Rücken zur Wand"

Frage: Thomas Müller, können Sie diese Vorstellung des FC Bayern - insbesondere die erste Halbzeit - in Worte fassen?

Thomas Müller: Das war exzellent. Wir hatten uns viel vorgenommen und das konnten wir sehr gut umsetzen. Wir haben uns viele Torchancen herausgespielt und haben nichts auf unser eigenes Tor bekommen. Es war eine faszinierende Mannschaftsleistung. Wir haben in der zweiten Halbzeit dieser Leistung ein bisschen Tribut zollen müssen. Wir sind zufrieden und kaputt.

Frage: Haben Sie im Vorfeld damit gerechnet, dass es am Ende so deutlich werden könnte?

Müller: Wenn man im Hinspiel zweimal gefährlich aufs Tor geschossen hat, ist es eigentlich nicht realistisch, dass man im Rückspiel zur Halbzeit 5:0 führt. Wir hatten davon gesprochen, dass wir geduldig bleiben mussten. Gott sei Dank mussten wir nicht so lange warten, bis die ersten Torerfolge kamen. In der ersten Halbzeit sind wir einfach abgegangen und haben uns von jedem Tor und jeder gelungenen Aktion noch mehr antreiben lassen. Entscheidend war, dass wir nicht wie im Hinspiel nach zwei Minuten und nach acht Minuten eigene Fehler, die zu einem Tor geführt haben, gemacht haben.

Twitter: So feiern die Stars und der Club den Triumph gegen Porto

Frage: Sie haben Ihren 27. Treffer in der Champions League erzielt und sind damit jetzt der beste deutsche Torjäger in der Königklasse vor Mario Gomez. Was bedeutet Ihnen diese Bestmarke?

Müller: Ich habe immer gesagt, dass ich gerne Rekordtorschütze werden würde, weil ich der Mannschaft damit auf jeden Fall helfen würde.

Frage: War dieses Spiel gegen Porto die beste Saisonleistung des FC Bayern?

Müller: Wenn wir heute nicht mit einem positiven Ergebnis heimgegangen wären und trotzdem alles gegeben hätten, dann müsste ich andere Fragen beantworten. Das ist normal. Wir versuchen immer die bestmögliche Performance zu bieten, aber ob es gelingt, hängt von vielen Sachen ab. Gegen Porto war es phänomenal. Und jetzt schauen wir, was die Auslosung bringt.

Von Maximilian Lotz

Galerie: Die besten Momente der Partie in Bildern