Zusammenfassung

  • Bayerns Thomas Müller schießt erneut das erste Saisontor.

  • Axel Witsel macht direkt das erste Bundesliga-Tor für Tabellenführer Dortmund.

  • Weydandt schafft bei Hannover den Sprung von der Kreisliga in die Bundesliga.

Köln - Borussia Dortmund ist auch dank Neuzugang Axel Witsel der erste Tabellenführer, der FC Bayern München und Thomas Müller erwischen ebenfalls einen starken Start und bei Hannover 96 erlebt ein Sturmtalent einen märchenhaften Aufstieg - das sind die Themen des 1. Spieltags.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

>>> Jetzt noch mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

1) Bayerns Top-Start mit Wermutstropfen

Der FC Bayern München wird einfach nicht satt. Auch nach der sechsten Meisterschaft in Folge startet der FCB direkt wieder mit voller Power in die neue Saison. Gegen die TSG Hoffenheim fuhr Bayern einen 3:1-Erfolg ein. Das erste Tor der Saison erzielte Thomas Müller - mal wieder. Der deutsche Nationalspieler ist damit schon zum dritten Mal der Auftakt-Torschütze einer Bundesliga-Saison.

Einen Wermutstropfen gab es aber für die Bayern. Kingsley Coman verletzte sich kurz vor der Halbzeit nach einem Foul von Nico Schulz. Er erlitt einen Riss der Syndesmose oberhalb des linken Sprunggelenkes - die gleiche Verletzung, die ihn schon in der Rückrunde der letzten Saison außer Gefecht gesetzt hatte. Er wird dem FCB nach einer OP für längere Zeit fehlen.

>>> Auftaktexperte Müller schlägt wieder zu

>>> Alle Infos zu #FCBTSG im Matchcenter

Video: Müller hat Spaß beim Media Day

2) BVB ist erster Tabellenführer

Als Jean-Kevin Augustin schon nach 31 Sekunden das 1:0 für RB Leipzig erzielte, mag so mancher Fan von Borussia Dortmund schon Angst vor einem Fehlstart in die neue Saison bekommen haben. Doch der BVB gab sich nicht auf, fand ins Spiel und siegte am Sonntagabend doch noch mit 4:1. Damit ist der BVB nach dem 1. Spieltag Tabellenführer.

>>> Die Bundesliga-Tabelle

Ihre drei Treffer erzielten die Dortmunder schon vor dem Halbzeitpfiff. Besonders schön anzusehen waren dabei der Flugkopfballtreffer zum 1:1 von Mahmoud Dahoud und das 3:1 von Neuzugang Axel Witsel. Der Belgier verwandelte einen Abpraller per Seitfallzieher. Witsel, der schon im DFB-Pokal ein wichtiges Tor für die Borussia erzielte, zeigt direkt, dass er eine große Verstärkung darstellt. An diesem Mann werden die BVB-Fans noch viel Freude haben.

>>> Alle Infos zu #BVBRBL im Matchcenter

Video: Hinter den Kulissen beim BVB

3) Aus der Kreisliga in die Bundesliga

Eine der traumhaftesten Geschichten der noch jungen Saison wurde beim Spiel SV Werder Bremen gegen Hannover 96 geschrieben. Eine Viertelstunde vor dem Ende wechselte 96-Trainer Andre Breitenreiter den jungen Angreifer Hendrik Weydandt ein. Nur 75 Sekunden später erzielte der das 1:0 für seinen Verein. Damit bestätigte Weydandt seine herausragende Form aus der Vorbereitung, die ihm erst diesen Einsatz ermöglicht hatte.

Noch vor vier Jahre spielte Weydandt beim TSG Groß Munzel in der Kreisliga Hannover-Land. Im Sommer hatte ihn Hannover eigentlich für seine zweite Mannschaft verpflichtet. Doch er schaffte in Rekordgeschwindigkeit den Sprung zu den Profis. Breitenreiter sagt über ihn: "Er ist sehr fleißig - deshalb ist das vielleicht auch kein Zufall."

>>> Weydandt verzaubert Hannover 96

>>> Alle Infos zu #SVWH96 im Matchcenter

© imago / Team 2

4) Der erste Derbysieg der Saison

Borussia Mönchengladbach darf sich als erster Verein in der Bundesliga-Saison 2018/19 "Derbysieger" nennen. Gegen Bayer 04 Leverkusen holte die Fohlenelf einen 2:0-Sieg. Dabei machten es die Gastgeber spannend. Denn Thorgan Hazard vergab in der ersten Hälfte zunächst einen Elfmeter. Ramazan Özcan, der für den verletzten Lukas Hradecky im Tor stand, parierte stark.

Nach dem Seitenwechsel war er aber machtlos, als Gladbach einen weiteren Strafstoß zugesprochen bekam und Jonas Hofmann sicher verwandelte. Kurz darauf zeigten Raffael und Fabian Johnson eine Kombination, die sich sehen lassen konnte. Johnson schloss zum entscheidenden 2:0 für die Borussia ab.

>>> Der Spielbericht zum Derby

>>> Alle Infos zu #BMGB04 im Matchcenter

5) Wolfsburgs Überraschungsauftakt

Zwei Mal in Folge hat der VfL Wolfsburg zuletzt den Klassenerhalt erst in der Relegation geschafft. Im ersten Spiel der neuen Saison war der FC Schalke 04 - in der Vorsaison Vizemeister - daher natürlich der haushohe Favorit. Doch die Wölfe überraschten mit einer starken Partie, in der sie ihren Gästen über weite Strecken klar überlegen waren.

Trotzdem sah es lange danach aus, dass es für den VfL nicht zum Sieg reichen würde, denn nach der Führung von John Anthony Brooks konnte Nabil Bentaleb für Schalke vom Elfmeterpunkt ausgleichen. In der Nachspielzeit kam dann aber Daniel Ginczek. Der neu verpflichtete Angreifer, der unter der Woche noch mit Fieber flach gelegen hatte, schoss kurz vor dem Abpfiff zum 2:1-Sieg ein. "Nach dem Tor waren natürlich die puren Emotionen da", sagte er nachher. Ginczek startet damit perfekt in Wolfsburg und der VfL startet perfekt in die Saison.

>>> Daniel Ginczek im Interview nach seinem Siegtor

>>> Alle Infos zu #WOBS04 im Matchcenter