Zusammenfassung

  • Der FC Bayern setzt einige Serien fort.

  • Berlin, Bremen und Dortmund bleiben ebenfalls ungeschlagen.

  • Leverkusen meldet sich zurück.

Köln - Bayern gibt sich gegen Schalke und während des Oktoberfests erneut keine Blöße. Die Hertha, Werder und der BVB haben auch nach vier Spieltagen noch keine Niederlage auf dem Konto. Bayer 04 feiert seinen ersten Sieg. Die Themen des 4. Spieltags.

>>> Beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

1) FC Bayern in Top-Form

Der FC Bayern München hat auch auf Schalke gewonnen und sich damit den vierten Erfolg im vierten Spiel gesichert. James Rodriguez stellte die Weichen im Duell des Deutschen Meisters gegen den letztjährigen Tabellenzweiten schnell auf Sieg, Torschützenkönig Robert Lewandowski sorgte im zweiten Durchgang für die komfortable Zwei-Treffer-Führung. Als einziges Team gaben die Münchner in der neuen Saison noch keinen Punkt ab.

Gegen S04 baut der Rekordmeister eine eindrucksvolle Serie aus: Seit 17 Bundesliga-Partien ist Bayern gegen Königsblau ungeschlagen. Eine weitere Serie findet durch den Erfolg ebenfalls Fortsetzung: Der FCB verlor seit 27 Bundesliga-Vergleichen nicht mehr während des Oktoberfests.

>>> Alle Infos zu #S04FCB im Matchcenter

>>> Spielbericht: Bayern siegt auf Schalke 2:0

>>> James verzaubert den FCB

Video: Vor drei Jahren: Lewandowski schnürt den Fünferpack

2) Hertha mit bestem Saisonstart der Clubgeschichte

Hertha BSC ist gegen Mönchengladbach mit einem 4:2 als Gewinner vom Platz gegangen und holte damit bereits den dritten Dreier der Spielzeit, zudem gab es ein Unentschieden. Nach einem 0:1-Rückstand trafen Vedad Ibisevic, Valentino Lazaro, erneut Ibisevic und Ondrej Duda für Berlin. Die Hauptstädter belegen damit den zweiten Platz.

Shootingstar Duda ist der erste Akteur der BSC-Historie, dem an den ersten vier Spieltagen vier Treffer gelangen. Neben Duda überragten gegen die Borussia aber auch die weiteren Spieler der Alten Dame: Ausnahmslos zeigten sie starke Leistungen, die Hoffnung machen, dass es sich beim Tabellenstand nicht nur um eine Momentaufnahme handelt. "Das war Spaß", sagte Trainer Pal Dardai. Durchaus möglich, dass er 2018/19 noch eine Menge Spaß haben wird.

>>> Alle Infos zu #BSCBMG im Matchcenter

>>> Spielbericht: Berlin krönt Saisonstart gegen Mönchengladbach

>>> Hertha hat Spaß am Fußballspielen

>>> Analyse: Darum ist Hertha so stark wie lange nicht mehr

Viel Grund zur Freude im Olympiastadion © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Boris Streubel / Getty Images

3) BVB zeigt in Unterzahl Moral

Borussia Dortmund hat in Hoffenheim zwar nur remis gespielt, die Art des Zustandekommens spricht aber für Dortmund. Die Borussia hatte in Sinsheim gut angefangen, überließ der TSG dann aber mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen. Nach dem verdienten 0:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte die Mannschaft von Coach Lucien Favre eine Viertelstunde vor Schluss auch noch eine Rote Karte für Abdou Diallo hinnehmen müssen - legte anschließend aber zu.

Youngster Christian Pulisic besorgte in der 84. Minute den Ausgleich nach feiner Vorarbeit von Marco Reus. Der US-amerikanische Nationalspieler netzte damit zum zweiten Mal in dieser Woche ein, hatte in der Champions League in Brügge ebenfalls kurz vor Abpfiff für schwarzgelben Jubel gesorgt. "Am Ende war es gut", erklärte Pulisic. "Aber wir wollten eigentlich gewinnen." Die nächste Chance dazu bietet sich den Westfalen schon am Mittwoch, wenn Nürnberg zu Gast im Ruhrgebiet ist.

>>> Alle Infos zu #TSGBVB im Matchcenter

>>> Spielbericht: Dortmund holt mit zehn Mann einen Punkt in Hoffenheim

>>> Die Woche des Christian Pulisic

Video: Der BVB absolviert die Crazy Glasses Challenge

4) Werder bleibt ungeschlagen

Der SV Werder Bremen hat in Augsburg gewonnen und damit acht Zähler auf dem Konto. In einem turbulenten Aufeinandertreffen hatten Max Kruse und Maximilian Eggestein Bremen in Front gebracht, der FCA meldete sich durch zwei Treffer aber zurück. In der 75. Minute erzielte Neuzugang Davy Klaassen das entscheidende Tor des Samstagnachmittags.

Erstmals seit 13 Jahren nahm der SVW an den ersten vier Spieltagen keine Pleite hin. Und vor allem Kapitän Kruse, dem sein erster Torerfolg in dieser Spielzeit gelang, und Talent Eggestein, der bereits seinen zweiten Saisontreffer markierte, versprechen eine erfolgreiche Zukunft. Kruse wusste dabei nach dem Abpfiff, dass es auch anders laufen kann. "Augsburg war über weite Strecken die bessere Mannschaft", sagte er. "Aber heute hatten wir das Quäntchen Glück auf unserer Seite."

>>> Alle Infos zu #FCASVW im Matchcenter

>>> Spielbericht: Bremen feiert hart erkämpften Auswärtssieg beim FCA

>>> Werder unter Trainer Florian Kohfeldt auf dem Weg zurück in goldene Zeiten

Max Kruse trifft und jubelt © imago

5) Leverkusen mit Sieg eins

Bayer 04 Leverkusen hat gegen Mainz am Sonntag einen knappen Dreier eingefahren und feierte den ersten Erfolg in der Bundesliga 2018/19. Youngster Kai Havertz, unter der Woche in der Europa League bereits doppelt erfolgreich, erzielte das Tor des Tages. Am Ende war ihm das aber egal: "Wir wollten drei Punkte holen. Da ist es egal, wer die Tore macht."

Für Bayer 04 bedeutet der Sieg nach drei Niederlagen zum Start einen Befreiungsschlag. Am Mittwoch will die Werkself gegen Rheinlandkonkurrent und Aufsteiger Düsseldorf nachlegen, bevor es am nächsten Wochenende im Top-Spiel zu Hause gegen den BVB geht.

>>> Alle Infos zu #B04M05 im Matchcenter

>>> Die Trainerstimmen zum 4. Spieltag

Video: Crazy Glasses Challenge in der BayArena