Hoffenheim, Bayern und Wolfsburg: viel Grund zum Jubeln - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Hoffenheim, Bayern und Wolfsburg: viel Grund zum Jubeln - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Bundesliga

2. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

Köln - Hoffenheim feiert Sieg eins und Szalai, bei Bayern beeindrucken drei Akteure im Zusammenspiel, Wolfsburg und Hertha bejubeln Erfolg zwei. Dortmund gewinnt zwar nicht, steht defensiv aber sicher - das sind die Themen des 2. Spieltags.

1) Hoffenheimer Top-Torjäger

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen

Die TSG 1899 Hoffenheim hat nach dem missglückten Bundesliga-Eröffnungsspiel beim FC Bayern gegen Freiburg ihren ersten Erfolg in dieser Spielzeit verbucht. Dabei sah es erstmal nicht danach aus: Der Sport-Club war in der ersten Halbzeit in Führung gegangen, ehe Adam Szalai 1899 mit einem Doppelpack in der 50. und 63. Minute auf die Siegerstraße brachte. Der genesene Andrej Kramaric machte in der vierten Minute der Nachspielzeit alles klar.

Szalai übernahm mit seinen Saisontoren zwei und drei den ersten Platz in der Torschützenliste. Der Stürmer traf erstmals in seiner Karriere an den ersten beiden Spieltagen. 2017/18 gelangen ihm in 18 Spielen fünf Treffer - er befindet sich bereits jetzt auf dem besten Weg, das zu toppen. Nach der Länderspielpause geht es für die Kraichgauer bei Aufsteiger Düsseldorf weiter, anschließend empfangen sie zu Hause den BVB - und daheim läuft es beim Team von Trainer Julian Nagelsmann, das spielzeitübergreifend den sechsten Heimsieg in Folge feierte.

>>> Szalai trifft doppelt: TSG siegt zum Heimauftakt gegen den SC

>>> Alle Infos zu #TSGSCF im Matchcenter

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

5) Traumstart für die Hertha

Was für ein Saisonstart für Hertha BSC! Nach dem die Hauptstädter am ersten Spieltag mit einem 1:0-Sieg gegen den Aufsteiger 1. FC Nürnberg drei Punkte eingesackt hatten, legten die Berliner jetzt direkt nach: Beim Gastspiel auf Schalke zeigte die Elf von Trainer Pal Dardai eine konzentrierte Leistung und profitierte vor allem von einem bärenstarken Ondrej Duda.

Der Slowake hatte auf Schalke einen echten Sahnetag erwischt und traf zunächst zur Berliner Führung ehe er kurz vor Schluss mit einem schönen Freistoßtreffer den Auswärtssieg für die alte Dame perfekt machte. Für die Hertha war es der erste Sieg in Gelsenkirchen seit 14 Jahren, für Duda der erste Doppelpack in der Bundesliga.

>>> 2:0-Sieg beim FC Schalke 04: Duda lässt Hertha BSC jubeln

>>> Alle Infos zu #S04BSC im Matchcenter

- © imago
- © imago / Jan Huebner
- © gettyimages / Christof Koepsel
Ondrej Duda bringt das Netz zum Zappeln - © gettyimages / Dean Mouhtaropoulos