München - Beim 1. FC Kaiserslautern gibt es derzeit nur wenig Grund zum Lachen. Die "Roten Teufel" haben neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und stehen bereits mit eineinhalb Beinen in der 2. Bundesliga.

Auch bei der 1:3-Niederlage in Leverkusen konnte die Mannschaft von Trainer Krassimir Balakow die Trendwende nicht einleiten. Immerhin erzielte mit Julian Derstroff mal wieder ein Offensivspieler einen Treffer für den FCK - der erste in der gesamten Rückrunde!

Hanke knapp geschlagen

Dass sein satter Volleyschuss auch noch die Wahl zum "Tor des 30. Spieltags" gewinnt, dürfte zumindest dem Youngster ein Lächeln abringen. 28,89 Prozent der bundesliga.de-User votierten für Derstroff. Hinter dem Lauterer Linksfuß landete Mike Hanke , der beim 2:2 in Bremen einen Doppelpack erzielte. Sein Dropkick aus 20 Metern zum zwischenzeitlichen 1:1 bekam 24,38 Prozent der Stimmen.

Auf dem Treppchen schaffte es auch Robert Lewandowski mit dem entscheidenden Tor im Topspiel gegen den FC Bayern. Der Dortmunder Stürmer hatte das 1:0 nach einem Schuss von Kevin Großkreutz mit der Hacke ins Netz abgefälscht und dafür 22,55 Prozent der Stimmen abgesahnt.

Markus Rosenbergs Lupfer zum 1:0 gegen Gladbach (17,37 Prozent) und Fabian Johnsons Solo zum 3:0 gegen den HSV (6,82 Prozent) landeten auf den Plätzen 4 und 5.