Köln - Während der Länderspielpause absolvieren einige Bundesligisten Testspiele. bundesliga.de hat für Sie eine Übersicht der Partien, die in den kommenden Tagen stattfinden, zusammengestellt.

12. Oktober, 18:15 Uhr: 1. FC Magdeburg - Borussia Dortmund 2:2 (1:2)  

Ohne seine Nationalspieler hat Borussia Dortmund ein Testspiel beim Drittligisten 1. FC Magdeburg mit einem 2:2 (2:1) beendet. Vor knapp 20.000 Zuschauern machten Mitsuru Maruoka (33.) und Adnan Januzaj (34.) binnen zwei Minuten aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1 Führung, die bis zur 72. Minute und dem Ausgleich der Gastgeber Bestand hatte. Beiden Treffern gingen Kombinationen über Jonas Hofmann und Adrian Ramos voraus. "Für uns hat sich das Testspiel gelohnt. Wir konnten einiges probieren", bilanzierte Trainer Thomas Tuchel im MDR.

11. Oktober, 13:00 Uhr: Viktoria Köln - MSV Duisburg 4:4 (3:0)  

Der MSV Duisburg hat die Länderspielpause voll genutzt und am Sonntag, 11. Oktober 2015, sein zweites Testspiel absolviert. Nach einem 0:3-Pausenrückstand, (1:0 Kreyer (6.), 2:0 Dias (21.), 3:0 Kreyer (32.)) drehten Victor Obinna (48., 55.), Dennis Grote (60.) und Giorgi Chanturia (65.) die Partie zugunsten der Zebras, weil aber auch die Kölner durch Steegmann (83.) noch einmal trafen, endete das Spiel 4:4-Unentschieden. Cheftrainer Gino Lettieri sah eine torreiche Partie und zwei unterschiedliche Halbzeiten: "In der ersten Halbzeit hat sich gezeigt, dass die jungen Spieler noch etwas Zeit brauchen. Im zweiten Durchgang haben wir dann in 15 Minuten vier Tore geschossen und sind auf einem guten Weg, auch wenn es darum geht, die neuen Spieler weiter ins Team zu integrieren."

9. Oktober, 18:30 Uhr: TSV 1860 München - Wacker Innsbruck 3:1  

Geglückte Premiere für Benno Möhlmann: Die Löwen revanchierten sich im Tivoli-Stadion mit einem 3:1-Sieg für die 1:2-Niederlage vor einem Monat in Heimstetten. Michael Liendl hatte die Weiß-Blauen vor der Pause in Führung gebracht (22.). Im zweiten Durchgang erhöhte Krisztian Simon auf 2:0 (62.), ehe Florian Jamnig per Foulelfmeter verkürzte (65.). Endgültig alles klar machte Stephane Mvibudulu mit seinem Treffer in der 79. Minute.

9. Oktober, 15:00 Uhr: 1. FSV Mainz 05 - FSV Frankfurt 1:1 (1:1)  

Der 1. FSV Mainz 05 trennt sich ohne seine Nationalspieler in einem Testspiel gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt 1:1 (1:1) unentschieden. Der kürzlich von einem Knochenmarködem im linken Knie genesene Neuzugang Maximilian Beister (30.) egalisiert die Frankfurter Führung von Zlatko Dedic (21.).

9. Oktober, 15:00 Uhr: Fortuna Düsseldorf - Standard Lüttich 3:2 (2:0)  

Die Fortuna hat das Testspiel gegen Standard Lüttich mit 3:2 gewonnen. Vor 501 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion bringen Mathis Bolly (20.) und Didier Ya Konan (37.) F95 im ersten Durchgang mit 2:0 in Front, ehe der Tabellenfünfzehnte der Jupiler Pro League kurz nach Wiederanpfiff per Doppelschlag innerhalb von vier Minuten ausgleichen kann(51., 55.). Sercan Sararer erzielt per direkt verwandeltem Freistoß den Siegtreffer für Rot-Weiß (61.).

9. Oktober, 15:30 Uhr: Borussia Mönchengladbach - MSV Duisburg 0:0 (0:0)  

Borussia Mönchengladbach und der MSV Duisburg trennen sich im Testspiel torlos. Borussia-Trainer André Schubert nutzte die Gelegenheit des Tests, um Nachwuchskräften und Spielern mit wenig Einsatzzeit Wettkampfpraxis zu geben. Trotz der Torlosigkeit war das Spiel durchaus sehenswert, das Ergebnis ist leistungsgerecht.

9. Oktober, 15:30 Uhr: SV Darmstadt 98 - FC RM Hamm Benfica 2:0 (0:0)  

Der SV Darmstadt 98 hat gegen den luxemburgischen Erstligisten Hamm Benfica dank zweier später Treffer ein Erfolgserlebnis gefeiert. Zum 2:0 (0:0) des Aufsteigers gegen den Underdog trafen Sandro Sirigu (74.) und Marco Sailer (81.).

9. Oktober, 17:00 Uhr VfB Schloß Holte – DSC Arminia Bielefeld 1:10 (0:5)  

Arminia Bielefeld feiert gegen Landesligist VfB Holte einen 10:1-Kantersieg. Alle fünf Tore der ersten Halbzeit erzielt Fabian Klos, der zur Pause in der Kabine bleibt. Drei Mal Christoper Nöthe, Christoph Hemlein und Björn Jopek sorgen für die weiteren Treffer. Für Holte trifft Laurenz Frevert zum zwischenzeitlichen 1:6.

9. Oktober, 16:30 Uhr: Werder Bremen - RB Leipzig 3:0 (1:0)  

Nach vier Bundesliga-Niederlagen in Folge hat Werder Bremen ein wenig Selbstvertrauen getankt. Gegen den ambitionierten Zweitligisten RB Leipzig siegte das Team von Trainer Viktor Skripnik in einem Benefizspiel mit 3:0 (1:0). Die Tore erzielten Fin Bartels (39.), Melvyn Lorenzen (81.) und Ousman Manneh (88.).

9. Oktober, 17:30 Uhr: SC Paderborn 07 - SC Verl 3:1  

Einen 3:1-Sieg landete der SC Paderborn im Testspiel beim Regionalligisten SC Verl. Vor rund 500 Zuschauern siegte die Mannschaft unter Regie von Interimstrainer René Müller mit 3:1 (1:0). Die Tore für die Paderborner erzielten Marc Vucinovic, Marc Brasnic und Kevin Stöger.

8. Oktober, 16:30 Uhr: Hamburger SV - Viborg FF 3:0 (2:0)  

Der Hamburger SV hat in der Länderspielpause Selbstvertrauen getankt. Ohne ihre Nationalspieler gewannen die Hanseaten ein Testspiel gegen den dänischen Erstliga-Aufsteiger Viborg FF mit 3:0 (1:0) durch die Tore von Gideon Jung (21.), Zoltan Stieber (35.) und Gojko Kacar (52.).

8. Oktober, 19:30 Uhr: Union Berlin - FC Fredericia 2:0 (0.0)  

Der 1. FC Union Berlin hat das internationale Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten FC Fredericia mit 2:0 gewonnen. Die Tore für die Eisernen erzielten Christopher Quiring (60.) und Denis Prychynenko (71.).

8. Oktober, 15:00 Uhr: 1. FC Köln - VfL Bochum 0:3 (0:1)  

Ohne seine Nationalspieler hat der in der Bundesliga zuletzt auftrumpfende 1. FC Köln in einem Testspiel gegen Zweitliga-Spitzenreiter VfL Bochum eine deutliche Niederlage erlitten. Der FC unterlag auf der eigenen Clubanlage dem VfL mit 0:3 (0:1). Die Tore für Bochum erzielten Piotr Cwielong (44./Handelfmeter), Nando Rafael (70.) und Selim Gündüz (77.).

8. Oktober, 15:00 Uhr: VfB Stuttgart - SV Sandhausen 3:0 (0:1)  

Der VfB hat die Länderspielpause genutzt, um ein Testspiel gegen den SV Sandhausen zu bestreiten. Die Schwaben setzten sich nach 90 Minuten gegen den Zweitligisten mit 3:0 (1:0). Die Tore erzielten Philip Heise (28. Minute). Jan Kliment (69.) und Lukas Rupp (76.).

8. Oktober, 15:30 Uhr: 1. FC Nürnberg - St. Gallen 2:0 (1:0)  

Der 1. FC Nürnberg hat die Länderspielpause für ein Testspiel genutzt. Der Club traf am Donnerstag, 08.10.15, auf den FC St. Gallen und setzte sich gegen den von Joe Zinnbauer trainierten Schweizer Erstligisten mit 2:0 (1:0) durch. Die Tore für den Club erzielte Jan Polak vor und Stefan Kutschke per Elfmeter nach der Pause.

8. Oktober, 17:00 Uhr: RB Salzburg - SpVgg Greuther Fürth 1:1 (1:0)  

Die SpVgg Greuther Fürth hat am Abend ein Testspiel gegen RB Salzburg mit 1:1 bestritten. Nach der Führung in Halbzeit eins für den österreichischen Meister, glich Jurgen Gjasula im zweiten Durchgang aus.

8. Oktober, 18:00 Uhr: FC Heidenheim - FC Vaduz 4:2 (2:2)  

Die Länderspielpause nutzte der 1. FC Heidenheim 1846 am Donnerstagabend für einen Test vor rund 200 Zuschauern im schweizerischen Buchs. Dort schlug die Mannschaft von Cheftrainer Frank Schmidt den FC Vaduz, Tabellensiebter der ersten Liga in der Schweiz, mit 4:2 (2:2).

FCH: Müller - Strauß (46. Gnaase), Göhlert, Beermann, Heidinger (82. Halloran) - Scioscia, Reinhardt, Titsch-Rivero, Skarke (82. Theuerkauf) - Grimaldi (73. Morabit), Frahn (46. Schröter)

Tore: 0:1 Ciccone (30.), 1:1 Grimaldi (35.), 1:2 Caballero (36.), 2:2 Skarke (37.), 3:2 Scioscia (52.), 4:2 Titsch-Rivero (55.)

8. Oktober, 18:00 Uhr: Lokomotive Leipzig - Eintracht Braunschweig 0:4 (0:3)  

Vor 1.197 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion bezwangen die Löwen am Donnerstagabend den 1. FC Lokomotive Leipzig mit 4:0 (3:0). Über die gesamten 90 Spielminuten dominierte Eintracht die Begegnung und zeigte sich von Beginn an konzentriert. Trainer Torsten Lieberknecht setzte bei dem Testspiel insgesamt 19 Spieler ein.

8. Oktober, 19:00 Uhr: Karlsruher SC-Sportfreunde Forchheim 6:0 (2:0)  

Der Karlsruher SC hat am Donnerstagabend ein Testspiel gegen die Sportfreunde Forchheim in Rheinstetten mit 6:0 gewonnen. Zu den Torschützen zählte unter anderem René Vollath.

KSC: Stritzel - Traut, Stoll (65. Mauersberger), Thoelke, Valentini (46. Sheron) - Krebs, Macorig - Torres (84. Vollath), Gouaida (46. Köpke), Viventi - Hoffer (46. Manzon)

Tore: 1:0 Hoffer (10.), 2:0 Torres (11.), 3:0 Torres (51.), 4:0 Manzon (62.), 5:0 Köpke (78.), 6:0 Vollath (86.)

7. Oktober, 18:30 Uhr: NTSV Strand 08 - FC St. Pauli 3:1 (1:0)  

Am Timmerdorfer Strand beim dort ansässigen NTSV Strand 08 unterliegt der FC St. Pauli in einem Testspiel mit 1:3. Den Treffer für die Lienen-Elf erzielte Dennis Rosin.

Ewald Lienen meinte nach der Partie: "Wir haben heute gegen einen sehr starken Gegner gespielt, der sicherlich Regionalliganiveau hat. Meiner Mannschaft hat man die sehr hohe Belastung der Trainingseinheiten von heute und gestern angemerkt. Da wir derzeit sehr viele angeschlagene Spieler haben, mussten unter anderem Kalla und Nehrig durchspielen, und dass nach ihren langen Verletzungen. Man gemerkt, dass am Ende die Körner gefehlt haben.“

FC St. Pauli

Heerwagen – Startsev (45. Buballa), Eden (45. Sobiech), Hornschuh, Kalla – Nehrig, Rosin – Picault, Dudziak (45. Buchtmann) – Verhoek, Empen (45.Sobota)
 

Tore: 1:0 Pajonk (24.), 1:1 Rosin (58.), 2:1 Mamane (85.), 3:1 Piesker (90. +1)

7. Oktober, 16:30 Uhr: VfV Borussia 06 Hildesheim - Hannover 96 0:2 (0:2)  

Hannover 96 hat einen Test beim Regionalligisten VfV 06 Hildesheim 2:0 (2:0) gewonnen. Die Neuzugänge Allan Saint-Maximin (36.) und Uffe Bech (38.) treffen für das Team von Trainer Michael Frontzeck.

7. Oktober, 18:30 Uhr: TSC Euskirchen - 1. FC Köln 0:5 (0:4)  

Der 1. FC Köln hat am Mittwochabend sein Testspiel beim TSC Euskirchen deutlich mit 5:0 gewonnen.

Der FC übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und nutze gleich die erste Großchance für den Führungstreffer. Torschütze in der achten Spielminute war Philipp Hosiner, der nach einer guten Flanke von Marcel Risse, aus kurzer Distanz abschloss. Der FC tauchte in der Folge immer wieder gefährlich vor dem Tor der Euskirchener auf, hatte besonders über Lukas Bauer und Anthony Modeste gute Chancen und ließ defensiv nichts zu. Nachdem Dominic Heintz zunächst per Kopf scheiterte, verwertete Modeste den Abpraller dann zum 2:0. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhten Jojic per Freistoß (43.) und Modeste den Spielstand auf 4:0.

Finne trifft zum Endstand

In der Halbzeit wechselte Peter Stöger einmal komplett durch, aus der Anfangself stand im zweiten Durchgang kein Spieler mehr auf dem Platz. Drei Minuten waren gespielt, da erhöhte Bard Finne nach Vorarbeit von Nagasawa auf 5:0. Peter Stöger sagte im Anschluss an die Partie: "Wir spielen immer gerne in der Region und freuen uns, dass so viele Zuschauer da waren. Es war eine gute Trainingseinheit. Euskirchen war gut organisiert, aber die Jungs haben es ordentlich gemacht."

Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2015