Kapstadt - Der VfL Wolfsburg hat das erste Testspiel des Jahres am Mittwochabend gegen Ajax Cape Town in Kapstadt mit 4:1 (2:1) gewonnen. Die Tore für die Wölfe erzielten Daniel Caligiuri (5. Minute), Ivica Olic (42.) und zweimal Bas Dost (67., 70.), für die Gastgeber war Tashreeq Morris (14.) erfolgreich.

Die Begegnung im Cape Town Stadium war für den VfL ein kleiner Schritt zurück in die sportliche Normalität. Wölfe-Cheftrainer Dieter Hecking nutzte die Partie, um möglichst vielen Spielern eine Einsatzchance zu geben. Bei drückenden 25 Grad im Cape Town Stadium legten die Gastgeber von Ajax Cape Town auch gleich ordentlich los und setzten den VfL  unter Druck.

Doch schnell kamen die Grün-Weißen auf Betriebstemperatur und gingen durch einen Weitschuss von Caligiuri in Führung (5.). Doch der VfL vergaß, nachzulegen und musste durch Tashreeq Morris den Ausgleich hinnehmen (14.). Erst kurz vor der Pause gelang Olic nach Vorlage von Ivan Perisic der erneute Führungstreffer (42.).

Doppelpack von Dost

Zur Halbzeit wechselten die Wölfe gleich neunmal. Ajax Cape Town ging zunächst ohne personelle Wechsel in die zweite Hälfte, was sich rächen sollte. Der VfL war nun spritziger in seinen Aktionen und bestimmte das Spielgeschehen. Nachdem Xizhe Zhang zwei Chancen vergeben sowie Dost einmal den Pfosten getroffen hatte, war es soweit: Vieirinha brachte den Ball von rechts flach herein, Dost versenkte eiskalt zum 3:1 (67.).

Und der Niederländer, der anschliessend zum "Man of the  Match" gewählt wurde, durfte kurz darauf erneut jubeln, als er nach tollem Pass von Zhang alleine aufs Ajax-Tor zulief und Keeper Anssi Jaakkola keine Chance ließ (70.). Am Ende sicherte sich der VfL verdient den Sieg im Friendship Cup, für den es einen großen Pokal und Medaillen für jeden Spieler gab.

Schwerer Anfang

Auch wenn noch nicht alles rund lief, war Dieter Hecking mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. "Im ersten Durchgang haben wir defensiv zu viel zugelassen. Danach hat es die Mannschaft sehr gut gemacht, einfach gespielt und den Ball laufen lassen. Unter all den Umständen bin ich sehr einverstanden mit unserem Auftritt“, sagte der Chefcoach. Auch der Doppeltorschütze war zufrieden, auch wenn die Situation nicht einfach gewesen sei.

"Am Anfang war es sehr schwer. Wir haben einen Freund verloren. Aber wir zeigen jetzt noch mehr, dass wir eine überragende Mannschaft sind, gehen gut miteinander um und helfen uns gegenseitig“, sagte Dost. Und Daniel Caligiuri ergänzte: "Wir halten als Team zusammen. Aus vielerlei Hinsicht war dieser Sieg wichtig für uns.“

VfL Wolfsburg: Grün (46. Drewes)  - Jung (46. Träsch), Naldo (46. Knoche), Klose (71. Sprenger), Schäfer (46. Rodriguez) - Luiz Gustavo, Arnold (46. Seguin) - Caligiuri (46. Vieirinha), Hunt (46. De Bruyne), Perisic (46. Zhang) - Olic (46. Dost).

Ajax Cape Town: Jaakkola - Lolo, Mobara, Allie (57. Ncube), Lebusa (57. Jenniker) - Graham (72. Dolly), Scott - Ngalande (57. Nkoana), Mzwakali (57. Eksteen), Cale (57. Isaacs) - Morris (57. Paulse).

Tore: 1:0 Caligiuri (5.), 1:1 Morris (14.), 2:1 Olic (42.), 3:1 Dost (67.), 4:1 Dost (70.).

Zuschauer: 3326