Rüsselsheim - Eintracht Frankfurt hat sich den Frust von der Niederlage bei Aufsteiger SC Paderborn (1:3) von der Seele geschossen. Die Hessen gewannen ein Testspiel beim Kreisoberligisten SC Rüsselsheim mit 12:2 (7:1).

Die Treffer der Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf vor 1.400 Zuschauern im Stadion am Sommerdamm erzielten Martin Lanig (5./67.), Sonny Kittel (6./35.), Stefan Aigner (8./58.), Marc Stendera (13./55.), Alexander Madlung (28.), Slobodan Medojevic (83.) und Václav Kadlec (86.). Zudem unterlief den Gastgebern ein Eigentor (32.).

"Das Spiel war für mich eine tolle Motivation. Ich nehme diesen positiven Spirit mit", sagte Sonny Kittel im Anschluss an die Partie. Johannes Flum musste das Spiel wegen muskulärer Probleme vorzeitig beenden.