Bundesliga

Team der Saison 2017/18: Wer war der beste Rechtsverteidiger?

Köln - bundesliga.de sucht das Team der Saison! Joshua Kimmich vom FC Bayern München, Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund und Benjamin Henrichs von Bayer 04 Leverkusen sind als beste Rechtsverteidiger nominiert. Wer war der Beste? Die Entscheidung liegt bei Dir!

Joshua Kimmich (FC Bayern München)

Zwischen dem 28. April und dem 13. Mai kannst du unter tots.bundesliga.com/de aus 33 nominierten Spielern deine Top 11 wählen. Dabei kooperiert die Bundesliga bereits zum zweiten Mal mit EA SPORTS und gibt allen Fans die Möglichkeit, aktiv bei der Wahl zum Bundesliga Team der Saison mitzumachen, denn die Gewinner werden auch Teil des FUT 18 Bundesliga Team der Saison und erhalten eine Aufwertung. Eine einmalige Möglichkeit für alle Fans von FIFA 18.

Jetzt das Bild anklicken und über das Team der Saison abstimmen!

Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund)

Kaum ein Spieler in der Bundesliga verbindet Dynamik und Eleganz so eindrucksvoll wie Joshua Kimmich. Der Bayern-Star hat bei den Münchnern das Erbe von Philipp Lahm angetreten und setzt auf der rechten Abwehrseite Maßstäbe. Dabei ackert der 23-Jährige so viel wie kein anderer Spieler, denn auch in diesem Jahr ist Kimmich der laufstärkste Spieler beim deutschen Meister.

Jetzt das Bild anklicken und über das Team der Saison abstimmen!

Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen)

Lukasz Piszczek ist defensiv wie offensiv stark: Er ist einer der zweikampfstärksten Außenverteidiger der Bundesliga und darüber hinaus mit seiner Lauf- und Sprintstärke immer auch nach vorne unterwegs. Von den 21 Bundesliga-Partien mit dem polnischen rechtsverteidiger auf dem Feld verlor der BVB lediglich zwei, während Dortmund in den zehn Partien, die Piszczek mit einem Außenbandriss verpasste, gleich fünf Mal als Verlierer vom Feld ging.

Jetzt das Bild anklicken und über das Team der Saison abstimmen!

Jetzt abstimmen:

In der Jugend spielte Henrichs vornehmlich im offensiven Mittelfeld, aber den Durchbruch in der Bundesliga schaffte er bereits in der vergangenen Saison als Außenverteidiger. Dank der Ausbildung als Spielmacher verfügt er über eine starke Technik und kann sehr gefährliche Pässe schlagen. In der Defensive profitiert er von seiner enormen Schnelligkeit und hat so auch als umgeschulter Offensivspieler eine sehr starke Zweikampfquote.