Seit ungefähr sechs Wochen bereiten sich die 18 Bundesligisten intensiv auf die neue Spielzeit vor.

Neben Training und Testspielen gehören dazu auch stets markige Sprüche. Besonders aktiv ist dabei Jürgen Klopp, der neue Trainer von Borussia Dortmund.

bundesliga.de hat die besten Sprüche der Saisonvorbereitung inklusive der ersten Runde im DFB-Pokal zusammengestellt:

"Wenn die Zuschauer Emotionen wollen, du aber Rasenschach anbietest, muss sich einer von beiden ein neues Stadion suchen."
Jürgen Klopp, der neue Trainer von Borussia Dortmund in der "Welt am Sonntag"


"Ich habe noch kein Gegentor gesehen, an dem nicht mindestens sieben Spieler mitschuldig waren."
Ebenfalls Klopp


"Ich hatte das Talent für die Landesliga und den Kopf für die Bundesliga - herausgekommen ist die zweite Liga."
Klopp, Ex-Profi von Mainz 05, in der "Welt am Sonntag" über seine fußballerischen Fähigkeiten


"Ich mache mir darüber null Gedanken. Ich weiß nicht - was ist Euch am liebsten?"
Der neue Bayern-Coach Jürgen Klinsmann zu Journalisten auf die Frage, warum er bisher stets im Trainingsanzug und nicht wie als Bundestrainer im feinen Zwirn auf der Bank sitze


"Ich habe keine Ahnung, wie das aussieht. Und es ist mir ehrlich gesagt auch wurscht."
Klinsmann zur Tatsache, dass er die Spiele des FC Bayern stets lächelnd verfolgt


"Ich weiß noch nicht, welches System wir spielen - ob 4-4-2, 2-2-2-2-2 oder 1-1-8."
Ze Roberto zu Beginn der Vorbereitungsphase im bundesliga.de-Interview über die taktische Ausrichtung des FCB unter Klinsmann


"Ich will meine Spanischkenntnisse ausbauen. Mein Englisch und Deutsch ist schon ganz okay. Mit meinem Gladbacher Platt kann ich dann vier Sprachen."
Bayerns Marcell Jansen auf die Frage, welches Zusatzangebot er künftig zwischen den Trainingseinheiten annnehmen werde


"Ich bin glücklich in Aying. Ich wohne da hinter dem Pferdestall."
Marcell Jansen über seine Wohnsituation


"Nein, eigentlich nicht. Aber verraten Sie das nicht Jürgen Klinsmann."
Bayern-Starstürmer Luca Toni in der "Bild am Sonntag" auf die Frage, ob er in seinem Strand-Urlaub auch trainiert habe


"In vier Wochen fragt er: 'Willst du ihn mit links oder rechts drin haben?'"
Klinsmann über seinen Stürmer Miroslav Klose und dessen Fahrlässigkeiten im Abschluss aufgrund des Trainingsrückstandes


"Der Klose ist für mich hinter Luca Toni immer noch die Nummer 1 - auch wenn da der Poldi jetzt wieder beleidigt ist."
"Bomber" Gerd Müller


"Das ist ein Segen für mich. Gegen Benfica Lissabon saß er mal neben mir und hat das ganze Spiel kommentiert. Der war schlimmer als der Rubenbauer."
Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge über Manager Uli Hoeneß, der auch in der kommenden Saison auf der Trainerbank sitzen wird


"Ich bin jetzt drei Jahre hier. Einmal Dritter, zweimal die Vize-Meisterschaft - es wird jetzt endlich mal Zeit. Jetzt ist Werder dran. Wir sind mal wieder reif für den Titel"
Bremens Schlussmann Tim Wiese im "kicker"


"Bayern war immer der unbeliebteste Verein in ganz Deutschland. Jetzt sind wir der neue FC Bayern!"
Francisco Copado von 1899 Hoffenheim in der "Sportbild" über das Image des Aufsteigers


"Bitte nicht Bayern! Die heben wir uns lieber für das Finale auf."
Marko Marin von Borussia Mönchengladbach auf die Frage nach seinem Wunschgegner für die zweite Runde im DFB-Pokal


"Ich habe Bajro gesagt, er soll engagiert in die Zweikämpfe gehen. Das hat er wohl leider etwas überinterpretiert."
Klopp zum Platzverweis von Bajram Sadrijaj, der zwölf Sekunden nach seiner Einwechslung beim 3:1 des BVB im Pokalspiel bei Rot-Weiß Essen vom Platz flog


"Wir haben trotz des warmen Wetters zu unterkühlt gespielt."
Hamburgs Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer nach dem 3:1 im Pokal in Ingolstadt zur schlechten ersten Halbzeit seiner Mannschaft


"Ich bin, glaube ich, der erste Spieler, der Rot bekommt, weil er dem Schiedsrichter einen Stift entwendet. Entschuldigung, mache ich nicht wieder."
Ingolstadts Profi Andreas Neuendorf zu seinem Platzverweis im DFB-Pokal-Spiel gegen Hamburg


"Ich hatte mir eigentlich sogar vorgenommen, dass ich mir ein Bremen-Trikot drunter anziehe und auf dem Rückweg direkt mitfahre. Aber ich denke, dass Herr Schaaf da doch etwas dagegen hat."
Nordhorns Torschütze und Werder-Fan Dennis Brode nach dem 3:9 gegen Werder