Es ist der unglaubliche Schlusspunkt einer verrückten Partie. Mit der letzten Aktion im Spiel rettet Yoshinori Muto seinem 1. FSV Mainz 05 beim spektakulären 3:3 beim FC Augsburg immerhin noch einen Punkt.

In der ersten Hälfte sorgte der Japaner mit einem Doppelpack für die 2:0-Führung, mit seinem dritten Treffer gelingt dem 23-Jährigen Historisches: In seinen ersten elf Bundesliga-Spielen trifft Muto mit nun sechs Toren so häufig wie kein Landsmann von ihm zuvor!

#DontCrackUnderPressure