Leipzig - Bundesligist Schalke 04 hat dank Neuzugang Adam Szalai eine mühevolle Generalprobe für sein Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal erfolgreich absolviert. Beim viertklassigen Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig gewann die Mannschaft von Trainer Jens Keller durch zwei Treffer des ungarischen Stürmers (4. und 45.) nach einer durchwachsenen Leistung 2:1 (2:1).

Am kommenden Montag steht für die "Königsblauen" im Pokal-Duell beim FC Nöttingen das erste Pflichtspiel der Saison auf dem Programm. Ob Neuzugang Christian Clemens dabei sein wird, ist fraglich. Der U21-Nationalspieler musste in Leipzig nach einer guten halben Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Leipzig: Braunsdorf (30. Glaser / 60. Latendresse-Levesque) - Seifert (46. Scheibe), Kittler (46. Dräger), Krug (46. Muwanga), Logins (46. Schmidt / 71. Becker) - Schulz (46. Engler), Hildebrandt (46. Kilz), Wendschuch (46. Schönitz), Lunderstädt (46. Bochmann) - Langner (46. Nika), Rolleder (46. Trojandt)

Schalke: Unnerstall - Uchida (46. Hoogland), Santana (46. Ayhan), Höwedes (46. Matip), Fuchs (46. Kolasinac) - Höger (46. Jones), Neustädter (46. Goretzka) - Farfan (46. Bastos), Draxler (46. Meyer), Clemens (30. Barnetta) - Szalai (46. Pukki)

Tore: 0:1/1:2 Szalai (4./45.), 1:1 Rolleder (41./FE)

Gelbe Karten: Kittler / -

Zuschauer: 5500