Köln - Eine Stadt lechzt nach Bundesliga-Fußball! Ganz Darmstadt fiebert dem ersten Heimspiel seit 33 Jahren entgegen. Keiner der aktuellen Spieler von Darmstadt 98 war damals schon geboren. Mit Hannover 96 ist ein Gegner zu Gast, der in dieser Saison alles besser machen möchte als im schwierigen vergangenen Jahr. Wird die Truppe von Michael Frontzeck zur Partybremse? Die Vorschau:

  • Noch nie ist ein Verein in seinen ersten drei Bundesliga-Spielzeiten abgestiegen; für Darmstadt stehen zwei Abstiege in zwei Saisons zu Buche.

  • Hannover holte in den letzten fünf Jahren am ersten Spieltag vier Siege und ein Remis.

  • Darmstadts Verteidiger erzielten letzte Saison 15 Tore, die Stürmer nur zehn.

  • Von den sieben Gastspielen am Böllenfalltor gewann Hannover nur eines: am 24. November 1984 in der 2. Bundesliga mit 2:1 (dazu 3 Remis und 3 Niederlagen). Auch die Gesamtstatistik spricht für den Aufsteiger: Von den 15 Pflichtspielen gegen Hannover verlor Darmstadt nur vier (sechs Remis, fünf Niederlagen).

  • Darmstadt ist der siebte Verein, der den Durchmarsch von der dritten in die erste Liga schaffte; der zuvor letzte war Hoffenheim 2007.

  • Hannover gegen Darmstadt ist die 864. oder 865. Paarung der Bundesliga-Historie (je nachdem, ob diese Partie oder Mainz gegen Ingolstadt früher angepfiffen wird).

  • Darmstadts Jan Rosenthal ist ein Hannoveraner Eigengewächs. Er trug zehn Jahre das Trikot der 96er (2000 bis 2010) und bestritt 80 Bundesliga-Partien für die Roten (elf Tore). Aber: in vier Bundesliga-Spielen gegen Hannover erzielte Rosenthal zwei Tore.

  • Michael Frontzeck und Dirk Schuster standen sich als Spieler sieben Mal in der Bundesliga gegenüber, dabei trennte man sich fünf Mal unentschieden (dazu je ein Sieg).

  • Charlison Benshop gewann in der vergangenen Saison der 2. Bundesliga mit Düsseldorf beide Spiele gegen Darmstadt und erzielte dabei drei Tore.

Alle Duelle des 1. Spieltags in der Übersicht