Vier Weltmeister, die für die besondere Qualität des FC Bayern stehen: Philipp Lahm, Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mario Götze (v.l.)
Vier Weltmeister, die für die besondere Qualität des FC Bayern stehen: Philipp Lahm, Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mario Götze (v.l.)
Bundesliga

Supercup 2014: Keine Alibis beim neuen Auftrag

Köln - Einer der ersten Sätze von Matthias Sammer in den Wochen nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien klang ziemlich ernst. "Wir haben einen Auftrag zu erfüllen", sagte der Vorstand Sport des FC Bayern München. "Wir wollen vom ersten Spieltag an den Rhythmus und das Niveau bestimmen - und auf keinen Fall der Musik hinterherlaufen." Einen Fehlstart dürfe man sich nicht erlauben: "Wir müssen top sein."

Womöglich hatte Sammer während seines Sommerurlaubs ein wenig in der Vereinschronik geblättert und dabei festgestellt: Es könnte in dieser Saison so schwierig werden wie schon lange nicht mehr, genau genommen seit vier Jahren. Denn es hat Tradition, dass es beim deutschen Rekordmeister in Spielzeiten nach Weltmeisterschaften nicht herausragend gut läuft wie sonst so oft. 2002/03 scheiterten die Münchner in der Champions League bereits in der Gruppenphase, holten dann allerdings das "Double" aus Deutscher Meisterschaft und DFB-Pokal. (Alles zum Supercup)

FCB von Qualität des Kaders überzeugt