Köln - Als sich Deutschland noch am 7:1-Halbfinalsieg seiner Nationalmannschaft gegen Brasilien berauschte und dem WM-Endspiel entgegenfieberte, weilte Borussia Dortmund in der Nähe des "Wilden Kaisers", einer Urlaubsregion in den Kitzbüheler Alpen, in denen Touristen gerne die malerische Landschaft genießen.

Das konnten auch die Fußballer von Borussia Dortmund, zumindest bei der An- und Abfahrt im Mannschaftsbus über die Straßen und durch die Täler der Region. Sonst aber waren sie während ihres Aufenthalts in Österreich nur auf dem Trainingsplatz zu sehen. Bei der Vorbereitung auf die neue Saison. In der möchte der BVB seinen Status als zweite Kraft im deutschen Fußball zementieren. "Wir wollen uns wieder direkt für die Champions League qualifizieren", sagt Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung. (Alles zum Supercup)

Auch der BVB hat investiert

Die Dortmunder, Vizemeister der beiden vergangenen Jahre und DFB-Pokalfinalist 2014, haben mit Interesse in die erweiterte Nachbarschaft gen Gelsenkirchen und Leverkusen sowie nach Wolfsburg geschaut.

Dort wurde für personelle Verstärkungen gesorgt, dort sitzen die Hauptkonkurrenten im Kampf um den zweiten Platz, so die Einschätzung von Watzke: "Wir schauen genau, was hinter uns los ist." Aber auch beim BVB wurde investiert. Ciro Immobile, Adrian Ramos, Matthias Ginter und Dong-Won Ji heißen die Neuzugänge. Und Nuri Sahin, bislang von Real Madrid ausgeliehen, wurde endgültig verpflichtet. [...]

Den kompletten Text finden Sie hier exklusiv als PDF-Download aus dem diesjährigen Supercup-Programmheft!

Text 1: Die Rückkehr der WeltmeisterText 2: Große Momente duch TopstarsText 3: Keine Alibis beim neuen Auftrag

Außerdem verlost bundesliga.de 15 Exemplare dieses exklusiven Magazins. Hier gibt es die Infos zum Twitter-Gewinnspiel!