Zusammenfassung

  • Der Klassiker zwischen Dortmund und Bayern fand bislang fünf Mal beim Supercup statt

  • Erstmals begegneten sich die beiden Teams beim Supercup im Jahr 1989

  • In den direkten Duellen hat der BVB die bessere Bilanz

Köln - Am Samstagabend um 20:30 Uhr stehen sich der Deutsche Meister FC Bayern München und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund beim Supercup gegenüber. Es ist nicht das erste Mal, dass die Saison mit diesem spektakulären Duell beginnt. Schon fünf Mal gab es den "Klassiker" beim Supercup. bundesliga.de wirft noch einmal einen Blick auf die Geschichte.

>>> Alle News zum Supercup im bundesliga.de-Liveblog

2016: FC Bayern München – Borussia Dortmund 2:0

Unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti gelang Bayern nach zuvor zwei Supercup-Niederlagen gegen den BVB wieder ein Sieg. Mats Hummels, gerade frisch von Dortmund nach München gewechselt, half den Bayern, dass erstmals seit 2010 die Null hinten stand.

Vorne sorgten Arturo Vidal und Thomas Müller für die Tore. Der Rekordmeister zog nach Titeln mit dem BVB gleich.

Video: So lief der Supercup 2016

2014: FC Bayern München – Borussia Dortmund 0:2

Auch unmittelbar vor diesem Spiel gab es einen prominenten Wechsel vom BVB zu den Bayern: Robert Lewandowski tauschte im Sommer 2014 die Trikots, blieb im ersten Pflichtspiel für seinen neuen Arbeitgeber ohne Tor.

Dortmund hingegen ging bereits nach 23 Minuten durch ein hervorragendes Tor von Henrikh Mkhitaryan in Führung, Pierre-Emerick Aubameyang besorgte per Kopf schließlich den Endstand.

Video: So lief der Supercup 2014

2013: FC Bayern München – Borussia Dortmund 2:4

Beide Teams hatten sich wenige Wochen zuvor noch im Champions-League-Finale gegenübergestanden und Bayern machte nach dem Gewinn des Triples vor allem mit der Verpflichtung des neuen Trainers Pep Guardiola Schlagzeilen.

Dessen Pflichtspiel-Auftakt ging jedoch gleich mal verloren. Nach einem frühen Führungstreffer von Marco Reus, konnte Arjen Robben zwar noch ausgleichen. Ein Eigentor von Daniel van Buyten und ein Treffer von Ilkay Gündogan sorgten aber für eine 3:1-Führung des BVB. Robben schaffte zwar noch den Anschlusstreffer, Marco Reus sorgte mit seinem Doppelpack aber am Ende für klare Verhältnisse.

Video: So lief der Supercup 2013

2012: Borussia Dortmund – FC Bayern München 1:2

Der Supercup feierte nach 14 Jahren Abstinenz im Jahr 2010 sein Comeback. Zwei Jahre später standen sich Dortmund und Bayern erstmals wieder gegenüber. Nachdem der BVB denm Rekordmeister beim vorangegangenen DFB-Pokalfinale noch mit 5:2 die Grenzen aufgezeigt hatte, konnten sich die Bayern beim Supercup revanchieren. Frühe Tore von Mario Mandzukic und Thomas Müller ebneten den Weg, der Anschlusstreffer von Dortmunds Robert Lewandowski kam zu spät.

Video: So lief der Supercup 2012

1989: FC Bayern München – Borussia Dortmund 3:4

Der erste Klassiker beim Supercup war vielleicht der spektakulärste. Zwischen Meister Bayern und Pokalsieger Dortmund stand es nach Toren von Alan McInally, Roland Grahammer, Radmilo Mihajlovic (Bayern) sowie Günter Breitzke und Jürgen Wegmann (BVB) kurz vor Ende 3:3. Dann schlug die Stunde des noch jungen Andreas Möller, der den Schwarz-Gelben den ersten Supercup-Titel bescherte.

© imago / imago/Kicker/Eissner, Liedel