Hamburg - Es gibt Neuigkeiten aus dem "Lazarett" des FC St. Pauli: Richard Sukuta-Pasu ist Anfang der Woche wieder ins Lauftraining eingestiegen. Beschwerdefrei drehte der Stürmer seine Runden um den Trainingsplatz. Im Anschluss schnappte sich Dr. Pedro Gonzalez den Stürmer noch für eine kurze Gymnastikeinheit.

Markus Thorandt ergänzte die illustre Runde, die im Kraftraum übte. Der Innenverteidiger erlitt im Spiel gegen den VfB Stuttgart eine Wadenprellung - auf den Trainingsplatz konnte Thorandt noch nicht.

Kurz vor Trainingsende betrat Mathias Hain den Reharaum an der Kollaustraße. Der Keeper bekam im Training einen Ball unter das rechte Auge. Ein dickes Veilchen und eine Jochbeinprellung blieben von dem Unfall zurück.