Der VfB Stuttgart hat am Dienstagabendsein Testspiel beim Landesligisten FC Wangen mit 2:0 gewonnen und dabei für gute Stimmung im Allgäu gesorgt..

Trainer Christian Gross nahm neben den verbliebenen Lizenzspielern noch Akteure vom VfB II und von der U19 mit nach Wangen, wo das Team unter dem Jubel der Fans empfangen wurde. In der ersten Hälfte stand VfB-Keeper Jens Lehmann als Kapitän zwischen den Pfosten. In der Halbzeitpause erfüllte der Torhüter, der nach der Saison seine Karriere beendet, Autogrammwünsche und trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wangen ein.

Führung durch Pogrebnyak

Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel mit hohem Unterhaltungswert für die Anhänger beider Teams. Pavel Pogrebnyak erzielte nach schöner Vorarbeit von VfB-II-Kapitän Patrick Funk in der 31. Minute per Kopf das 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich der Bundesligasechste zahlreiche Torchancen, zeigte sich jedoch bei der Verwertung dieser als guter Gast.

Denn außer dem 1:0 durch den russischen Nationalspieler Pogrebnyak gelang dem VfB kein weiteres Tor gegen den munter mitspielenden FC Wangen, der jedoch in der 87. Minute seinerseits bewies, ein guter Gastgeber zu sein. Nach einer Flanke von links beschenkte der FC den VfB mit einem Eigentor, sodass es am Ende 2:0 für die Stuttgarter hieß.