Hannover - Im Rahmen der von der DFL Stiftung initiierten Kampagne "Strich durch Vorurteile" stellen alle 36 Vereine und Kapitalgesellschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga ein soziales Projekt aus dem Umfeld vor. Hannover 96 hat folgende Initiative ausgewählt:

Unter dem Motto “Kicken gegen Vorurteile“ sorgen AfrikanerInnen, die Stadt und die Polizei in Hannover auf spielerische Art für eine Verbesserung der Verständigung zwischen Ordnungshütern und Migranten. In bunt gemischten Spielteams setzen PolizistInnen, MitarbeiterInnen der Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover und Menschen aus der Region Hannover gemeinsam ein Zeichen für Verständigung und gegen Vorurteile.

Die Veranstaltung wird von unterschiedlichen Kultur- und Sportvereinen unterstützt. Freuen Sie sich auf ein Fußballerlebnis der besonderen Art für die gesamte Familie. Die Veranstaltung bietet auch Menschen mit geistigem und körperlichem Handicap eine Plattform. Genießen Sie das bunte Rahmenprogramm und lernen Sie Ihre Mitmenschen aus einem völlig neuen Blickwinkel kennen.

>>> Ausführliche Informationen zu allen Projekten der Clubs

>>> Kennst Du die Facebook-Seite der DFL Stiftung?