Gelsenkirchen - Bei "königsblauen" Klängen der Band "The Florians" sowie dem Applaus unzähliger Anhänger wurde Felix Magath am Samstag um 10.33 Uhr auf der GAZPROM-Bühne der VELTINS-Arena empfangen. "Ich heiße alle Fans herzlich willkommen", sagte der sichtlich gut gelaunte Chef-Trainer.

"Heute heißt es ECHT SCHALKE", versprach der seit wenigen Tagen 57-Jährige. Und bereits wenige Sekunden später wurde klar, dass Magath nicht übertrieben hatte. Denn bis auf den erkrankten Levan Kenia war die gesamte Lizenzspieler-Mannschaft der Knappen zugegen.

"Haben uns spielerisch verbessert"

Der tosende Applaus ebbte auch nach Magaths Begrüßungsworten nicht ab. "Die Stimmung in unserer VELTINS-Arena war bei den vergangenen Spielen immer riesig. Deshalb wusste ich, was uns heute erwartet", lobte der Coach die Fans, die wieder einmal zeigten, dass sie zu den besten in ganz Deutschland gehören.

Die Neuzugänge – allen voran Raul – staunten zeitgleich hinter der GAZPROM-Bühne, wie viele Anhänger sich auf dem Schalker Vereinsgelände eingefunden hatten, um gemeinsam mit den Profis die Spielzeit 2010/2011 einzuläuten. Sortiert nach Positionen, bat Magath seine Schützlinge anschließend nacheinander aufs Parkett. Und der Chef-Trainer hatte über jeden Akteur etwas Nettes aus der Vorbereitungszeit zu berichten. Eines einte dabei alle Spieler. "Die Jungs haben richtig gut gearbeitet. Wir haben gute Ergebnisse erzielt und uns spielerisch verbessert", erklärte Magath.

Tosender Beifall für Raul

Deshalb könne sich die "königsblaue" Anhängerschaft auf eine spannende Saison freuen. "Erfolg können wir aber nur gemeinsam haben", so der 57-Jährige. "Ich bin zuversichtlich, dass die Fans uns genauso unterstützen wie im Vorjahr." Spätestens als die neue Schalker Nummer 7 unter tosenden "RAAA-UUUL"-Rufen ans Mikrofon gebeten wurde, kochte die Stimmung über. Der Stürmer ließ es sich nicht nehmen, seine neuen Fans schon auf Deutsch zu begrüßen. "Ich werde alles für Schalke geben", versprach er – allerdings wieder in seiner Landessprache. "Das hat dieses tolle Publikum einfach verdient."

Nach der knapp 45-minütigen Begrüßung nahmen die einzelnen Spieler dann Kurs auf die verschiedenen Vergnügungsmodule auf dem Vereinsgelände. Denn bei ECHT SCHALKE lassen es sich die Kicker natürlich nicht nehmen, gemeinsam mit ihren großen und kleinen Fans einen abwechslungsreichen Tag zu verleben.