Köln - "Sagen wir so: Favorit bin ich sicher nicht", sagte Manuel Neuer selbst zu seiner möglichen Wahl zum Weltfußballer. "Die anderen beiden sind weltweite Marken, die haben da sicher Vorteile." Der Welttorhüter stapelt tief, im Gegensatz zu vielen Kollegen, Experten und Größen der Sportwelt, die dem FCB-Keeper die Daumen drücken. bundesliga.de hat einige Stimmen gesammelt.

"Manuel hat sich diese Auszeichnung verdient"

Joachim Löw (Bundestrainer)

"Mir persönlich wäre es wichtiger (als die eigene Wahl zum Welttrainer, d. Red.), wenn unser Torwart Manuel Neuer zum Weltfußballer des Jahres gekürt würde. Das hat für mich einen höheren Stellenwert. Manuel hat sich diese Auszeichnung verdient, denn er hat eine neue Dimension dieses Spiels geprägt. Alles andere als seine Wahl würde mich enttäuschen."

"Titel für Ronaldo wäre langweilig"

Thomas Müller (Nationalspieler)

"Die Variante, dass Cristiano Ronaldo den Titel holt, die wäre ja fast schon langweilig. Da sollte man vielleicht auch die Wahl hinterfragen - da könnte man ihm den Titel ja gleich per Post zuschicken."

 

"Ich unterstütze Manuel Neuer"

Lukas Podolski (Nationalspieler)

"Ich unterstütze Manuel Neuer im Rennen um den Ballon d'Or. Was braucht es denn mehr, um zu gewinnen?"

 

"Manuel ist einzigartig"

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern)

"Wenn der Torhüter zu einer Mannschaft gehört, und das tut er, dann gibt es nur einen, der gewinnen kann - und das ist Manuel Neuer. Er kann das Liberospiel integrieren. Schon als er jung war, habe ich gesagt, das wird der beste und kompletteste Torhüter, den es je gab. Manuel ist einzigartig. Seine Dynamik, seine körperliche Konstitution, seine Persönlichkeit, seine Bescheidenheit - es ist ein komplettes Bild. Wenn er es jetzt nicht wird, dann weiß ich auch nicht mehr."

"Neuer verdient den Ballon d'Or am meisten"

Diego Maradona (ehemaliger argentinischer Weltstar)

"Nicht Messi und auch nicht Ronaldo, sondern Neuer verdient den Ballon d'Or am meisten. Ronaldo und Messi haben sich eine Auszeit genommen."

 

 

"Manu hat die Auszeichnung verdient"

Dirk Nowitzki (Basketballstar)

"Manu hat eine großartige Weltmeisterschaft gespielt und für mich diese Auszeichnung absolut verdient."

 

"Er ist ein unbezwingbarer Torhüter"

Giovanni Trapattoni (ehemaliger Bundesliga-Trainer)

"Er ist ein unbezwingbarer Torhüter, ein bisschen wie Dino Zoff: Ich liebe solche Spieler. Er könnte auch als Stürmer spielen. Es wäre mal etwas anderes, wenn ein Torhüter zum Weltfußballer gewählt würde."

 

"Viel Glück!"

Petr Cech (Nationaltorwart Tschechien)

"Dieses Jahr ist die beste Möglichkeit für einen Torwart, zu gewinnen. Hoffentlich! Viel Glück!"

 

"Er war fantastisch in allen Belangen"

Andrej Schewtschenko (Ex-Nationalspieler/Ukraine)

"Er ist nicht nur ein fantastischer Torhüter, sondern er war fantastisch in allen Belangen. Er hat nicht wie ein traditioneller Torwart gespielt, er war auch der letzte Mann in der Abwehr. Er hat am Spielaufbau teilgenommen und den Verteidigern enorm geholfen. Er stand bei der WM in der Gewinnermannschaft. Auch Cristiano Ronaldo und Lionel Messi sind großartige Spieler, aber meine Wahl ist Neuer. Er war das gesamte Jahr überragend."

 

"Mein Tipp: Neuer"

Alessandro Del Piero (Ex-Nationalspieler/Italien)

"Ich sage nicht, was meine Wahl wäre, doch ich kann einen Tipp versuchen: Neuer, der ein Hauptdarsteller bei einer großartigen WM und einer großartigen Saison mit seinen Bayern in der Bundesliga war. Es ist eine Situation, die mit der von 2006 vergleichbar ist, als mein Mitspieler Gigi Buffon knapp dran war, die Auszeichnung zu gewinnen, und Fabio Cannavaro, ebenfalls Weltmeister mit Italien, am Ende ausgezeichnet wurde."

"Mit dem Herzen Messi, mit dem Verstand aber Neuer"

Nikola Karabatic (Handballstar/Frankreich)

"Ich würde ja gern Lionel Messi sagen, weil ich im selben Verein spiele, aber das wäre dann wohl nicht sehr objektiv. Mit dem Herzen würde ich Messi wählen, mit dem Verstand aber Neuer."