In einer zweikampfbetonten Partie hatte der VfL Wolfsburg gegen den FCA Augsburg am Ende das glücklichere Händchen. Die Stimmen zum Spiel.

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Eine gewisse Müdigkeit ist nach den letzten englischen Wochen einfach da. Da fehlt die Frische. Deshalb war es gut, dass zur Pause die Null stand. Nach der Pause haben wir es aber sehr gut gemacht."

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir sind sehr enttäuscht. Wir haben drei, vier hundertprozentige Torchancen gehabt und hätten zumindest unentschieden spielen müssen."

"Wenn es nicht läuft, haben wir Naldo"

Naldo (VfL Wolfsburg): "Ich mache Tore normalerweise eher durch Standards, also war das heute nicht unbedingt ein typischer Naldo-Treffer. Wir haben in der ersten Hälfte nicht gut gespielt, nach der Pause wurde es besser. Wir können besser spielen als wir es heute gezeigt haben. Die letzten Wochen waren gut. Ich mag es, alle drei Tage zu spielen, das ist besser als Training."

Diego Benaglio (VfL Wolfsburg):  Es gab auf beiden Seiten Chancen, die Partie war bis zum Schluss offen. Am Ende hatten wir heute mehr Glück. Es hat eine Weile gedauert, bis wir ins Spiel gefunden haben, aber der Wille war immer da."

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg): "Wenn es nicht so richtig läuft, haben wir ja immer noch Naldo."

"Wir haben viel Leidenschaft gezeigt"

Marvin Hitz (FC Augsburg): "Wir haben uns gute Chancen herausgespielt, waren vor dem Tor aber nicht zwingend genug. Drei bis vier Großchancen sind sehr gut für ein Auswärtsspiel. Wir haben gut verteidigt, aber der Frust durch die Niederlage überwiegt."

Tobias Werner (FC Augsburg): "Ich bin sehr enttäuscht über das heutige Ergebnis. Beide Mannschaften haben hart gekämpft und wir haben es Wolfsburg sehr schwer gemacht. Aber wir können sogar noch besser spielen. Halil und ich hätten unsere Chancen nutzen müssen, bevor es zum 1:0 kam. Wir haben unser Bestes gegeben, viel Leidenschaft gezeigt, aber wenn du das Spiel gewinnen willst, musst du gegen diesen Gegner das erste Tor schießen."

Jan-Ingwer Callsen-Bracker (FC Augsburg): "Wir haben eine insgesamt gute Leistung gezeigt, wenig zugelassen und daher unglücklich verloren. Aber wir nehmen das Positive mit und werden auf dem Weg weitermachen."