Paderborn - Beim SC Paderborn 07 ist die Freude nach dem 2:0-Sieg über Hannover 96 groß. Trotzdem will sich Trainer Andre Breitenreiter nicht auf dem Erfolg ausruhen. Und Moritz Stoppelkamp erklärt seinen Mega-Weitschuss (mehr Infos zum Sensations-Tor). Die Stimmen zum Spiel.

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "Wir waren von Beginn an hervorragend im Spiel. Wir haben gebrannt, wollten unbedingt den ersten Heimsieg. Das Lob kann nicht groß genug sein. Nur die Tore hätten früher fallen müssen. Grundsätzlich aber ist alles nur eine Momentaufnahme."

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Wir haben den Ball in großen Teilen der ersten Hälfte kontrolliert, aber das war zu wenig. Wir haben einfach keine Chancen herausgespielt, waren nicht zwingend genug. Paderborn hat einen immensen Aufwand betrieben. Ich kann mit dem Engagement nicht unzufrieden sein, aber es war zu wenig."

Moritz Stoppelkamp: "Der Torwart von 96 war draußen. Ich habe einfach auf das Tor geknallt, und der Ball ist reingerollt. Ich wusste nicht, dass ich so weit schießen kann. Der Ball kam optimal und der Schuss war die einzige Möglichkeit für mich. Ich habe ihn dann optimal getroffen. Es ist super, dass ich so meinen Teil zum Erfolg beitragen konnte."

Michael Heinloth: "Wir haben wieder ein richtig gutes Spiel gemacht. Die Tabellenführung ist natürlich eine schöne Momentaufnahme. Trotzdem sind wir stolz auf das, was wir heute wieder geleistet haben."

Patrick Ziegler: "Wir hatten viele Chancen und es zeichnet uns derzeit aus, dass wir gut gegen den Ball spielen. Vorne haben wir Qualitäten und können immer ein Tor machen. Das hat auch heute wieder geklappt."