Freiburg - Mit einer kuriosen Partie schließt die Hinrunde dieser Saison. Christian Streich war nach dem Punktverlust kurz vor Schluss bedient, Tayfun Korkut äußerte sich mit gemischten Gefühlen. Die Stimmen zum Spiel SC Freiburg - Hannover 96.

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir haben gegen eine sehr gute Hannoveraner Mannschaft gespielt. Dennoch sind wir in Führung gegangen. In der zweiten Hälfte haben wir dann eines unserer besten Spiele in der Hinrunde gemacht. Und dann haben wir zwei Eigentore geschossen. Das ist das fünfte Mal, dass ich das sagen muss."

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Ich weiß nicht so richtig, ob ich mich freuen soll oder nicht. Wir haben zwar ein 0:2 aufgeholt, aber in der ersten Halbzeit haben wir eines unserer besten Spiele in der Hinrunde gemacht. Wichtig war, dass wir nach dem 0:2 nicht wild geworden sind."

"Wir sind noch in Schlagdistanz"

Ron-Robert Zieler (Hannover 96): "Wir haben eine ordentliche Ausgangslage geschaffen. Der Abstand nach oben ist nicht zu groß und wir sind noch in Schlagdistanz - genau das hatten wir uns vorgenommen. Jetzt werden wir eine gute Vorbereitung absolvieren und wollen dann eine gute Rückrunde spielen. Wo wir dann am Ende stehen, werden wir sehen."

"Mehr falsch machen kann man nicht"

Roman Bürki (SC Freiburg): "Ich habe die Situation vor dem zweiten Gegentor so wahrgenommen, dass ein Mitspieler zu mir zurückspielt. Dann muss ich den Ball natürlich wegbekommen - das ist klar. Mehr falsch machen kann man da wohl nicht."